Sarrazin soll neues Formel-E-Auto testen

Der ehemalige Venturi-Fahrer Stephane Sarrazin soll die weitere Testarbeit am neuen Formel-E-Auto, dem SRT_05e, übernehmen. Das berichtet 'e-racing365'. Demnach werde der Franzose in den kommenden Wochen in Spanien testen, bis vom 26. bis 28. März 2018 schließlich der erste offizielle Hersteller-Kollektivtest mit dem Elektrorennwagen der zweiten Generation ansteht. Sarrazin führt damit die Vorarbeit von Benoit Treluyer, Adrien Tambay, Frederic Makowiecki und Anthoine Hubert fort, die ebenfalls bereits in den Genuss des "Gen 2" kamen.

Darüber hinaus soll nach dem ersten Kollektivtest Ende März noch ein zweiter Probelauf für alle Hersteller der fünften Saison stattfinden. Die zweitägigen Testfahrten sollen auf dem spanischen Circuit de Calafat veranstaltet werden, auf dem in der Vergangenheit bereits mehrere Formel-E-Teams ihre privaten Testtage verbracht haben.

von Timo Pape 

Zurück

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem New York E-Prix

Mit einem spannenden E-Prix-Wochenende in New York City beschloss die Formel E vor wenigen Tagen am "Big Apple" ihre bislang vielleicht spannendste Saison. Trotz zweier enttäuschender Rennen konnte der Franzose Jean-Eric Vergne dabei ...


von Tobias Bluhm

Gouverneur verkündet Jakarta E-Prix 2020 - Formel E rudert zurück

Große Überraschung beim New York City E-Prix: Im Rahmen des Saisonfinales am vergangenen Wochenende ist mit Jakarta eine ganz neue Stadt auf dem Radar für Saison 6 aufgetaucht. Nachdem sich in den letzten ...


von Tobias Wirtz

BMW beendet 1. Formel-E-Saison mit Doppelpodium - Sims empfiehlt sich

Das deutsche Formel-E-Team BMW i Andretti Motorsport hat die Saison 2018/19 mit zwei Podiumsergebnissen auf einem Hoch abgeschlossen. Alexander Sims sicherte sich beim New York City E-Prix am Steuer des BMW iFE.18 den ...


von Timo Pape