S5: Stephane Sarrazin testet neuen DS-Antrieb

Der französische Formel-E-Veteran Stephane Sarrazin wird bei den Hersteller-Kollektivtests am Ende des Monats die Testfahrten im DS E-TENSE FE 19, der in der vergangenen Woche beim Genfer Autosalon vorgestellt wurde, bestreiten. Dies berichtet 'e-racing365'.

Hintergrund dieser Entscheidung ist die hinter den Kulissen bereits seit längerer Zeit feststehende Trennung von DS Performance und Virgin Racing, die zum Saisonende vollzogen werden soll. Anstelle des Teams von Richard Branson wird in Saison fünf voraussichtlich Techeetah als DS-Team antreten. Der Vertrag zwischen Virgin und DS verhindert jedoch, dass der französische Hersteller vor dem Saisonende mit einem anderen Team zusammenarbeiten darf. Jean-Eric Vergne und Andre Lotterer, die in dieser Saison als Stammpiloten beim aktuellen Meisterschaftsführenden der Teamwertung unter Vertrag stehen, werden bei den Hersteller-Testfahrten daher zusehen müssen.

Der 42-jährige Sarrazin, der im Mai 2017 zu Techeetah gewechselt war und vor der aktuellen Saison durch Lotterer ersetzt wurde, gilt trotz seiner Verbindung zum chinesischen Team als neutraler Fahrer. Xavier Mestelan-Pinon, Leiter des Formel-E-Projektes bei DS Performance, wollte die Personalie jedocoh noch nicht bestätigen: "Es wird wichtig sein, einen guten Fahrer zu haben, der die Wünsche unserer Ingenieure versteht und ihnen das Verhalten des Autos erklären kann, damit wir es verbessern können."

von Tobias Wirtz 

Zurück

Jerome-d'Ambrosio-Dragon-Formula-E-Zurich

Agag bestätigt Interesse von US-Herstellern, Ford wägt Formel E gegen Rallyecross ab

Die Formel E kann sich vor interessierten Herstellern kaum retten. Das betrifft vor allem die OEMs hierzulande. Ab Saison 6 (Ende 2019) treten mit Audi, BMW, Mercedes und Porsche gleich vier deutsche Giganten ...


von Timo Pape

Nelson-Piquet-Junior-Jaguar-Roma

Evans & Piquet jr.: Jaguar bestätigt Fahrerpaarung für Formel-E-Saison 2018/19

Mitch Evans und Nelson Piquet jr. werden auch in der kommenden Saison für das Team Panasonic Jaguar Racing in der Formel E antreten. Das bestätigte das Team am Mittwochnachmittag bei 'e-racing365'. Die Briten ...


von Tobias Bluhm

Maro-Engel-Formula-E-Trackwalk

Maro Engel im Portrait: Der Mann mit dem Gang

Der Weg durch eine Boxengasse in der Formel E ist lang. Immerhin 40 Autos stehen hier in den Garagen bereit - doppelt so viele wie in der Formel 1. Egal ob in Marokko, Uruguay oder Deutschland - ...


von Tobias Bluhm