Senat entscheidet offenbar gegen Berlin ePrix

Beunruhigende Nachrichten aus der Hauptstadt: Offenbar hat sich der Berliner Senat gegen das geplante Formel-E-Rennen am 10. Juni 2017 auf der Karl-Marx-Allee nahe dem Alexanderplatz entschieden. Das legen aktuelle Aussagen von Johannes Schneider, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung Mitte, nahe.

"Ich begrüße es sehr, dass sich der neue Berliner Senat gegen das Autorennen in der Innenstadt ausgesprochen hat", sagt Schneider auf der Fraktionswebsite. "Autorennen haben ausschließlich auf geeigneten Strecken stattzufinden. Die massiven Einschränkungen durch den Aufbau, die Durchführung und den Abbau setzen Anwohnerinnen und Anwohnern der Karl-Marx-Allee Lärmemissionen aus und beschränken sie in ihrem Bewegungsraum. Zudem schloss die Veranstalterin durch die Gestaltung eine barrierefreie Überquerung der Straße aus."

Was das konkret bedeutet, können wir noch nicht mit Sicherheit sagen. Am Montag soll eine Pressemitteilung des Senats erscheinen - unter Vorbehalt. Zudem haben wir den Veranstalter des Berlin ePrix um eine Stellungnahme zu dem Thema gebeten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

von Timo Pape 

Zurück

Analyse des Audi-DTM-Kaders: Rene Rast mit besten Chancen auf Cockpit von Daniel Abt

Die Entlassung von Daniel Abt bei Audi sorgte in der vergangenen Woche weltweit für Schlagzeilen. Der Deutsche wird nicht mehr für die Ingolstädter in der Formel E antreten und hinterlässt somit ein vakantes Cockpit. Wen Audi für die ausstehenden Rennen ...


von Timo Pape

Race at Home Challenge: Vandoorne gewinnt virtuelles Formel-E-Rennen in New York

Stoffel Vandoorne hat den sechsten Lauf der "Race at Home Challenge" der Formel E für sich entschieden. In einem ereignisreichen Rennen auf der neuen virtuellen Strecke von New York City gewann er vor Mahindra-Fahrer Pascal Wehrlein und Berlin-Sieger Oliver ...


von Tobias Bluhm

Race at Home Challenge: Der virtuelle New York E-Prix im Live-Stream

Startschuss für das vorletzte Rennwochenende der Race at Home Challenge: Nach fünf ereignisreichen Meisterschaftsläufen biegen alle 24 Formel-E-Piloten sowie die "Challenger" am Samstag auf die Zielgerade der E-Sports-Meisterschaft ein. Auf der neuen Strecke in New York City gilt der ...


von Tobias Bluhm