Strafe: Alex Lynn muss 10 Startplätze zurück

Alex Lynn hat für den Sonntagslauf der Formel E in New York eine Strafe erhalten. Der Brite von DS Virgin Racing muss in der Startaufstellung zehn Plätze nach hinten, weil das Team nach seinem heftigen Unfall im Samstagsrennen das Getriebe austauschen musste. Sollte sich Lynn am Nachmittag schlechter als Platz 10 qualifizieren, müsste er im Rennen eine zusätzliche Zeitstrafe beim Boxenstopp absitzen.

von Timo Pape 

Zurück

Geox Dragon verpflichtet Nico Müller für Formel-E-Saison 2019/20

Audis DTM-Pilot Nico Müller wird in der Saison 2019/20 mit Geox Dragon Racing in der Formel E starten. Das bestätigte der US-Rennstall am Dienstagmorgen. Der Schweizer wird im neuen Jahr an der Seite ...


von Tobias Bluhm

Offiziell: Felix da Costa fährt ab Formel-E-Saison 2019/20 für DS Techeetah

Der nächste große Zug auf dem "Schachfeld" des Formel-E-Fahrermarktes vor der Saison 2019/20 ist ausgeführt: Antonio Felix da Costa wird an die Seite von Jean-Eric Vergne zum amtierenden Meister-Team DS Techeetah wechseln. Das verkündete ...


von Tobias Bluhm

Agag wechselt in Vorstandsvorsitz: Jamie Reigle wird neuer Formel-E-Geschäftsführer

Jamie Reigle wird der neue Geschäftsführer der Formel E. Das bestätigte die Elektroserie am Montagmittag. Der 42-Jährige übernimmt mit sofortiger Wirkung den bisherigen Posten von Alejandro Agag, der zum Vorstandsvorsitzenden der Formel E aufsteigt. Bis ...


von Tobias Bluhm