Strafe: Alex Lynn muss 10 Startplätze zurück

Alex Lynn hat für den Sonntagslauf der Formel E in New York eine Strafe erhalten. Der Brite von DS Virgin Racing muss in der Startaufstellung zehn Plätze nach hinten, weil das Team nach seinem heftigen Unfall im Samstagsrennen das Getriebe austauschen musste. Sollte sich Lynn am Nachmittag schlechter als Platz 10 qualifizieren, müsste er im Rennen eine zusätzliche Zeitstrafe beim Boxenstopp absitzen.

von Timo Pape 

Zurück

Saisonstart in Saudi-Arabien: Die große Formel-E-Vorschau zum Diriyya E-Prix 2019

Die lange Sommerpause der Formel E ist endlich vorbei: Mit dem Diriyya E-Prix 2019 startet die elektrische Rennserie am kommenden Freitag und Samstag in ihre sechste Saison. Bei den zwei Auftaktrennen in Saudi-Arabien feiern unter anderem die neuen ...


von Tobias Bluhm

Neue Fahrer, neues Glück? - GEOX Dragon

Der zwölfte und damit finale Teil unserer großen Teamvorstellungsrunde auf e-Formel.de dreht sich um den Rennstall mit Sitz in der Weltstadt Los Angeles, der mit zwei Formel-E-erfahrene Neulingen antreten wird: GEOX Dragon.


von Tobias Wirtz

Mission Titelverteidigung - DS Techeetah

Im elften und vorletzten Teil unserer großen Teamvorstellungsrunde auf e-Formel.de geht es heute um den Titelverteidiger in der Teamwertung, der mit Jean-Eric Vergne zudem zweimal in Folge den Fahrertitel in der Formel E holen konnte: DS Techeetah.


von Tobias Wirtz