Strafversetzung für Bird im Sonntagsrennen

Nachdem der DS-Virgin-Fahrer Sam Bird am Samstagmorgen souverän den Hongkong E-Prix gewinnen konnte, ist seine Ausgangssituation für den zweiten Meisterschaftslauf am Sonntag nur suboptimal. Der Brite hatte beim Boxenstopp die Einfahrt in die eigene Garage verpasst und fuhr beinahe einen Mitarbeiter um, der in letzter Sekunde zur Seite springen konnte. Den Autowechsel führte Bird in der Folge nicht regelkonform aus, nämlich außerhalb der Garage. Dafür wurde der Engländer noch im Rennen mit einer Durchfahrtsstrafe belegt, blieb jedoch trotzdem vor seinen beiden Verfolgern Jean-Eric Vergne und Nick Heidfeld.

Nach dem Rennen erhielt Bird eine weitere Strafversetzung: In der Startaufstellung beim Sonntagsrennen muss er wegen "gefährlichem Fahren" in der Boxengasse zehn Plätze weiter hinten starten. Doppelte Bestrafung also für den Samstagssieger. Wir werden Sonntagfrüh (Qualifying um 4:00 Uhr und Rennen 8:00 Uhr bei uns im Live-Ticker) sehen, was trotzdem für ihn möglich ist.

von Svenja König 

Zurück

Formel E zurück in der Schweiz: Die große Rennvorschau zum Bern E-Prix 2019

Nach dem großen Erfolg des Zürich E-Prix im letzten Jahr kehrt die Formel E am kommenden Wochenende in die Schweiz zurück. Erstmals ist dabei die Bundesstadt Bern Austragungsort des Elektro-Rennens, das zugleich den finalen Lauf der voestalpine European Races bildet. Mit ...


von Tobias Bluhm

LGT-Schweiz-Chef Piller: "Innovationsgeist Berns passt zu unserer Unterstützung der Formel E"

Anzeige | Am 22. Juni macht die Formel E in Bern Halt. Bruno Piller, Geschäftsleiter der LGT Bank Schweiz, ist in der Nachbarschaft Berns aufgewachsen und lebt heute wieder dort. Er erzählt, wieso ...


von Timo Pape

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Bern wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Bern E-Prix 2019 startet die Formel E in ihr letztes Europa-Rennen. Nach dem historischen Rennen in Zürich 2018, dem ersten Rundstreckenrennen in der Alpenrepublik nach mehr als 63 Jahren, macht ...


von Tobias Wirtz