Venturi startet elektrische Antarktis-Mission

Auch abseits der Rennstrecke treibt das Formel-E-Team Venturi die Entwicklung von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen voran. Die monegassische Marke stellte kürzlich in Zusammenarbeit mit der Stiftung von Fürst Albert II. ein elektrisches Transportfahrzeug für Antarktis-Missionen vor, das den harschen Bedingungen und Temperaturen von bis zu -50 Grad Celsius am Südpol trotzen soll.

Nach einer Testphase zwischen 2013 und 2015 entwickelte Venturi einen Prototypen, der auf Testdaten des Formel-E-Einsatzteams basiert. Der Antarktis-Rover nutzt die gleichen Batteriezellen, die in der Elektro-Rennserie zum Einsatz kommen und ist mit zwei 60 kW starken E-Motoren ausgestattet. Realistisch betrachtet sollen bei einer Reichweite von 45 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h bis zu zwei Tonnen Last mit dem Fahrzeug transportiert werden können.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Jerome-d'Ambrosio-helmet-cheers-after-win-Marrakesh

Jerome d'Ambrosio feiert Marrakesch-Sieg: "Schön, die Fahrerwertung anzuführen"

Marrakesch erwies sich erneut als gutes Pflaster für das indische Formel-E-Team Mahindra Racing. Nachdem Felix Rosenqvist den E-Prix im vergangenen Jahr für sich entscheiden konnte, setzte Jerome d’Ambrosio in diesem Jahr die Erfolgsbilanz ...


von Svenja König

Jaguar-James-Barclay-Formula-E

Jaguar-Teamchef Barclay: "Vergnes Manöver ruinierte das Rennen für beide Jaguar"

Ein neuer Streckenrekord im 2. Freien Training, Platz 6 im Qualifying und nach einer Strafe für Antonio Felix da Costa sogar Platz Rang 5 in der Startaufstellung – für Jaguar-Pilot Mitch Evans standen beim ...


von Timo Pape

Max-Verstappen-Formula-E-visit

Verstappen nennt Formel E eine "coole Serie", Bird kritisiert Zwangsbesuch

Der Besuch von Formel-1-Fahrer Max Verstappen am vergangenen Rennwochenende in Marrakesch wurde von den Fahrern der Formel E mit Skepsis aufgenommen. Verstappen, der beim E-Prix in Marokko einen seiner beiden verpflichtenden Tage gemeinnütziger Arbeit für das Handgemenge mit ...


von Tobias Bluhm