Venturi behält Testfahrer Leclerc & Nato

Venturi macht auch in der anstehenden Formel-E-Saison 2019/20 mit Arthur Leclerc, dem kleineren Bruder von Ferrari-F1-Start Charles, und Norman Nato als Ersatz- und Testfahrer weiter. Das verkündete der Rennstall, der kurz vor Saisonstart noch eine neue Lackierung und einen Titelsponsor präsentiert hat, am Mittwoch. Leclerc und Nato werden Venturi somit weiterhin bei der Entwicklungsarbeit unterstützen und notfalls einspringen, sollte einer der beiden Stammfahrer - Felipe Massa und Edoardo Mortara - einmal ausfallen.

"Es war eine einfache Entscheidung, Norman und Arthur auch in der kommenden Saison als Ersatz- und Testfahrer zu beschäftigen", erklärt Venturi-Teamchefin Susie Wolff. "Beide haben uns beim Test in Marrakesch sowie im Simulator wertvolles Feedback geliefert. Das hat eine entscheidende Rolle bei unseren Vorbereitungen auf Saison 6 gespielt. Norman und Arthur sind zu einem wichtigen Teil unseres Teams geworden."

 

von Timo Pape 

Zurück

Felix da Costa: Die emotionale Meister-Rede des Formel-E-Champions im Wortlaut

Berlin-Tempelhof, 19:50 Uhr: Antonio Felix da Costa fährt auf Platz 2 über den Zielstrich und hat sein großes Ziel erreicht: Im Alter von 28 Jahren ist er Formel-E-Meister. Seit dem zweiten E-Prix - Putrajaya 2014 - startet der ...


von Timo Pape

Berlin: Felix da Costa ist Formel-E-Meister 2019/20, Jean-Eric Vergne siegt in Tempelhof

Antonio Felix da Costa ist Formel-E-Meister 2019/20. Dem Portugiesen reichte beim vierten von sechs Rennen in Berlin-Tempelhof ein zweiter Platz zum Titel. Den Rennsieg feierte Teamkollege Jean-Eric Vergne. Dadurch verteidigte DS Techeetah zudem den Titel in der Teammeisterschaft. ...


von Timo Pape

Formel E in Berlin: Vergne setzt sich im Qualifying-Duell der DS-Giganten durch

Jean-Eric Vergne hat sich in einem packenden Qualifying-Duell von Berlin gegen Teamkollege Antonio Felix da Costa durchgesetzt und seine zweite Pole-Position in Folge geholt. Mit geringem Abstand setzte er sich kurz vor Schluss durch, doch DS Techeetah fuhr ...


von Timo Pape