Virgin Racing expandiert weiter in Silverstone

Das Formel-E-Team Envision Virgin Racing hat in dieser Woche damit begonnen, sein Hauptquartier im britischen Silverstone Park weiter auszubauen. Um dem eigenen Wachstum gerecht zu werden, erhält Virgin nicht nur einen leistungsfähigen Simulator, sondern zieht ebenfalls ein Zwischengeschoss ein. Das Ziel: mehr Arbeitsraum. Der britische Rennstall hatte die moderne Einrichtung nahe dem berühmten Grand-Prix-Kurs von Silverstone erst vor der vierten Formel-E-Saison 2017 bezogen.

"Nach weniger als zwei Jahren sind wir bereits in der Position, die zweite Phase unserer Entwicklung einzuleiten", sagt Sylvain Filippi. "Das haben wir dem Investment und der Weitsicht unseres neuen Mehrheitseigners Envision Group zu verdanken. Sobald die Expansion abgeschlossen ist, werden wir uns noch besser auf die Rennen der sechsten Saison vorbereiten können."

von Timo Pape 

Zurück

Daniel Abt erwägt Karriere-Ende! Kampfansage von Audi-Pilot Nico Müller

Das ist ein Kracher: Daniel Abt denkt darüber nach, dem Motorsport den Rücken zu kehren, sollte er bei Audi keine Zukunft haben. Seit Monaten berichten wir immer wieder über die aktuelle Situation des ...


von Timo Pape

Performance-Analyse: Zahlen, Daten & Statistiken zur Formel E in Bern

Jean-Eric Vergne hat mit seinem dritten Formel-E-Saisonerfolg in Bern einen riesengroßen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Zusätzlich nahm der DS-Pilot noch die drei Bonuspunkte für die Pole-Position mit. Der eigentlich schnellere Fahrer war ...


von Tobias Wirtz

Hitzige Fahrer-Meinungen über Neustart in Bern: "Einfach nur super unfair!"

Es war das Streitthema des Formel-E-Wochenendes in Bern: Nach einer Massen-Kollision in der ersten Schikane direkt nach dem Start unterbrach die Rennleitung den Swiss E-Prix für fast eine Dreiviertelstunde, um die Unfallstelle zu ...


von Timo Pape