Wegen eTrophy: Hongkong kürzt Tickets

Die Organisatoren des Hongkong E-Prix haben die Anzahl der verfügbaren Tickets für das Rennen im März 2019 halbiert. Statt bislang 6.000 Zuschauern werden fortan nur noch rund 3.000 Fans den Formel-E-Lauf live vor Ort verfolgen können. Hintergrund: Eine Tribüne an der Start- und Zielgerade muss für das Paddock der Jaguar I-Pace Trophy und ein vergrößertes E-Village weichen.

Im letzten Jahr waren laut dem Veranstalter nur noch rund 87 Prozent der Tribünenplätze in Hongkong belegt. "Wir wollen ein ausverkauftes Event", erklärte Coffee Pang, Marketing- und Kommunikationsdirektor des Hongkong E-Prix, am Rande einer Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch. "Wir haben lange über Optionen beraten, um eine Balance zwischen den hohen Produktionskosten und vertretbaren Eintrittspreisen zu finden. Auch das ist einer der Gründe, weshalb wir eine der Tribünen entfernen müssen", wird er von der 'SCMP' zitiert.

Um die Kosten des E-Prix zu decken, wird der Eintritt in das E-Village zudem fünf Euro kosten. Bislang war der Zugang zur Rennstrecke kostenlos. Der reguläre Eintrittspreis für Tribünentickets beträgt unverändert zum Vorjahr 325 Euro (!), wenngleich der Veranstalter noch bis zum 11. Dezember einen 15-prozentigen "Frühbucher-Rabatt" gibt.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Massa-Donut

Saisonstart in der Wüste: Die große Formel-E-Vorschau zum Diriyya E-Prix 2018

Die Formel E ist zurück aus ihrer Sommerpause! Nach fünf langen Monaten kehrt die FIA-Elektroserie am kommenden Wochenende zurück an die Rennstrecke. Mit im Gepäck: Neue Fahrer, ein neues Team, ein überarbeitetes Rennformat ...


von Tobias Bluhm

Daniel-Abt-di-Grassi-Audi-Car-2018

"Angespannte Vorfreude": Audi startet Titelverteidigung in der Formel E

Nach fünf Monaten Pause kehrt die Formel E am kommenden Samstag (15. Dezember) zurück auf die Rennstrecke: In Diriyya - vor den Toren der saudi-arabischen Hauptstadt Riad - beginnt die fünfte Saison der ...


von Timo Pape

frijns-virgin-test-drive-valencia

Als Kundenteam mit Vollgas in den Titelkampf - Envision Virgin Racing

Heute steht bereits der neunte Teil der großen Teamvorstellungsrunde von 'e-Formel.de' an, und es geht um das Team von Richard Branson, das im Sommer von chinesischen Eigentümern übernommen wurde: Envision Virgin Racing.


von Tobias Wirtz