World eX: Neues Team, Auto-Download in rF2

Die neue virtuelle E-Rennserie RCCO World eX Championship hat ihr drittes Team an Bord: Nach R8G eSports (Frankreich) und BS+Competition (Deutschland) hat sich auch die chinesische Mannschaft "Absolute Racing" eingeschrieben. Welche Fahrer für den Rennstall aus Asien antreten werden, ließ die Serie jedoch noch offen.

In der vergangenen Woche gab die World eX zudem bekannt, dass der "eX ZERO", der 1.000 PS starke Einheitsrennwagen der neuen E-Sports-Serie, ab sofort in der Rennsimulation rFactor 2 zum Download zur Verfügung steht. Interessierte Spieler können den virtuellen Elektrorennwagen für 4,99 Euro über die Plattform Steam herunterladen.

Die erste Saison der World eX soll im Februar 2021 starten und bis November im Rahmen von insgesamt zehn "eX Prix" auf zehn verschiedenen Rennstrecken ausgetragen werden. Zehn permanente Teams will die Serie an den Start bringen, hinzukommen sollen pro Event auch zwei "Wildcard"-Fahrer. Eine Wildcard für den Saisonauftakt wird dabei über ein Hot-Lap-Qualifying-Wettbewerb ab dem 1. Februar vergeben.

Die technischen Eigenschaften des eX ZERO

  • Beschleunigung (0 auf 100 km/h): 2,3 s
  • Beschleunigung (0 auf 200 km/h): 4,6 s
  • Beschleunigung (0 auf 300 km/h): 9,5 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 384 km/h
  • Gesamtgewicht: 1.000 kg
  • Leistungsgewicht von 1:1 (= 1.000 PS)
  • Batterie-Kapazität: 100 kWh (bis zu 15 min im Renntempo)
  • sequenzielles 2-Gang-Getriebe (Carbon-Gehäuse)
  • Elektrischer Dual-Motor
  • Voll-Carbon-Chassis mit integrierter Überlebenszelle
  • Magnesium-Felgen
  • Carbon-Bremsen
  • Fahrzeug-Länge: 4.200 mm
  • Fahrzeug-Breite: 1.920 mm
  • Fahrzeug-Höhe: 960 mm
  • Radstand: 2.520 mm
von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Satirischer Blick in die Glaskugel (2/2): Das passiert in der Formel-E-Saison 2021

Nach einem zerrütteten Formel-E-Jahr 2020 soll in der ersten WM-Saison der Serie alles besser werden. Wie in jedem Jahr hat e-Formel.de einen satirischen Blick in die Glaskugel geworfen. Wir prophezeien mit gewohnt hoher Treffsicherheit, was in den nächsten ...


von Timo Pape

Satirischer Blick in die Glaskugel (1/2): Das passiert in der Formel-E-Saison 2021

Nach einem zerrütteten Formel-E-Jahr 2020 soll in der ersten WM-Saison der Serie alles besser werden. Wie in jedem Jahr hat e-Formel.de einen satirischen Blick in die Glaskugel geworfen. Wir prophezeien mit gewohnt hoher Treffsicherheit, was in den nächsten Monaten ...


von Timo Pape

TV: ProSieben MAXX überträgt Extreme-E-Rennen live in Deutschland, Österreich & Schweiz im Fernsehen

Die Live-Rennen der neuen Offroad-Rennserie Extreme E werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Free-TV-Sender ProSieben MAXX übertragen. Das bestätigte der Veranstalter am Montagmorgen.


von Timo Pape