Zeitstrafe für Prost: Abt rutscht in Top 10

Am Ende des Abends gibt es doch noch einen kleinen Lichtblick für das Audi-Team um Daniel Abt. Nachdem der Kemptener anfangs nur als Elfter gewertet wurde, rutscht er durch eine nachträgliche Zeitstrafe für den eigentlich Achtplatzierten Nico Prost doch noch in die Punkteränge und wird Zehnter.

Grund für die Strafe für Nico Prost ist zu schnelles Fahren während der Full-Course-Yellow-Phase zur Rennhalbzeit. Prost bekam von der Rennleitung nach einer Untersuchung eine Durchfahrtsstrafe auferlegt, die in eine 20-sekündige Zeitstrafe umgewandelt wurde.

Der Franzose rutscht dadurch auf Platz 13 ab. Alex Lynn nimmt als neuer Neunter zwei Zähler mit, Daniel Abt erbt als Zehnter einen Punkt. Das aktualisierte Rennergebnis aus Marrakesch findest du hier verlinkt.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Dragon-Neuling Brendon Hartley: "Wettbewerbslevel in Formel E extrem hoch"

Brendon Hartley steht kurz vor seinem Formel-E-Debüt. Der ehemalige Formel-1-Pilot heuerte vor einigen Wochen bei Dragon Racing an, nachdem er im Rennen um das bis dahin vakante Porsche-Cockpit den Kürzeren gegen Andre Lotterer gezogen hatte. Erfahrung im Elektro-Rennwagen hat ...


von Timo Pape

Formel-E-Neuling Nyck de Vries: "Eine Ehre, für Mercedes fahren zu dürfen"

Mit dem herannahenden Debüt von Mercedes in der Formel E wächst auch der mediale Druck auf Nyck de Vries. Schließlich wird der 24-jährige Niederländer, wenn die Elektroserie am 22. November in Diriyya in ...


von Tobias Bluhm

Andre Lotterer im Interview: "Mit Technik allein kannst du hier keine Wunder bewirken"

Andre Lotterer hat für sein drittes Formel-E-Jahr einen neuen Weg eingeschlagen. Nach zwei Saisons mit DS Techeetah, dem amtierenden Meisterteam, kehrt er zu seinem langjährigen Arbeitgeber Porsche zurück, bei dem er seit 2017 ...


von Timo Pape