Formel E

Absage! Keine Formel E am Norisring

Timo Pape

Timo Pape

Die Formel E wird in dieser Saison nicht auf dem Norisring fahren. Das gab der Veranstalter aus Franken am Freitagabend via Pressemitteilung bekannt. Demnach sei die Formel E nicht imstande gewesen, den Standort Nürnberg zu bestätigen. Ein Rennen in Deutschland ist dadurch aber noch nicht vom Tisch.

"Mit Ablauf der Fristverlängerung fiel nun eine Entscheidung der Formel-E-Verantwortlichen zum fränkischen Stadtkurs", heißt es in der Stellungnahme. "Nachdem man den Austragungsort heute nicht bestätigen konnte, wird es 2016 leider keine Formel E in der Metropolregion Nürnberg geben."

"Nach wochenlangen Verhandlungen mit der Schwabacher Agentur IKmedia ist mit dem Ende der Fristverlängerung heute die Entscheidung gefallen, nicht nach Nürnberg zu kommen. Denn derzeit ist die Formel E nicht in der Lage, den Norisring als Standort zu bestätigen", so der Wortlaut. Ursprünglich hatte der Norisring eine Entscheidung am 15. Januar erwartet, die die Formel E aber offensichtlich nicht einhielt.

"Wir hätten uns natürlich sehr gefreut, die Formel E 2016 in Nürnberg begrüßen zu können und haben in der letzten Zeit viel Arbeit in die mögliche Umsetzung vor Ort gesteckt", sagt Oliver Schielein, Geschäftsführer der Kommunikations- und Marketingagentur IKmedia. "Aufgrund des straffen Zeitplans musste heute eine definitive Entscheidung seitens der Formel E fallen, das ist bei diesem Großprojekt nötig."

"Unser persönlicher Dank gilt den Verantwortlichen der Stadt Nürnberg und des Motorsport Clubs Nürnberg (MCN) für das kooperative Miteinander während der Vorbereitung und dafür, in der Kürze der Zeit alle Anforderungen gemeinsam gestemmt zu haben", so Schielein.

Nach der Absage ist man auch beim MCN enttäuscht: "Es ist wirklich schade, dass wir diese Veranstaltung nicht am Dutzendteich-Areal realisieren werden", sagt Wolfgang Schlosser, Vorstandsvorsitzender des Motorsport Clubs Nürnberg. Er fügt hinzu: "Um die Sicherheitsvorkehrungen und bewährten Standards rund um unsere Rennstrecke gewährleisten zu können, benötigen wir einen gewissen Vorlauf, zudem möchten wir die nationalen sowie internationalen Rennsportfans nicht enttäuschen. Für uns heißt es nun volle Konzentration auf das DTM-Saisonhighlight am Norisring vom 24. bis 26. Juni 2016, auf das wir uns schon sehr freuen."

Formel E in Berlin oder München?

Nach der Absage des Norisrings, den sich übrigens die meisten unserer Leser als Austragungsort der Formel E gewünscht hätten, bleiben noch zwei deutsche Städte im Rennen um ein Rennen: Berlin und München.

Die besseren Chancen dürfte die deutsche Hauptstadt haben. München hat bislang keinerlei Verbindung zur Formel E gehabt, während in Berlin schon eine gewisse Fanbasis vom Rennen 2015 vorhanden ist. Ein zweiter ePrix auf dem alten Flughafengelände Tempelhof wurde bereits 2015 abgesagt, nachdem die Hangars als Flüchtlingsunterkünfte umfunktioniert worden waren. Ein alternativer Stadtkurs in Berlin hat somit die besten Karten.

Nach aktuellem Stand soll das Formel-E-Rennen von Deutschland am 21. Mai stattfinden - wo auch immer.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?