Formel E

Alex Lynn fiebert 1. Formel-E-Saison entgegen: "Große Ehre für mich"

Timo Pape

Timo Pape

Die Formel E ist ihm vertraut, denn als Test- und Ersatzfahrer bei DS Virgin Racing konnte der 24-jährige Brite Alex Lynn in der Saison 2016/17 schon wertvolle Erfahrungen sammeln. Auf dem Plan standen unter anderem die Arbeit im Simulator sowie Streckentests und sein ePrix-Debüt in New York.

Nun geht ein Traum für ihn in Erfüllung, denn ab nächster Saison fährt Lynn für DS Virgin Racing und ersetzt somit den Argentinier Jose Maria Lopez als Stammfahrer. "Es war mein Ziel, einen Platz als Stammfahrer zu bekommen", erklärt Lynn auf dem Blog seines Teams. Immerhin ist die Formel E seiner Aussage nach eine der besten Rennserien der Welt und hinter der Formel 1 am meisten begehrt bei den Fahrern.

Sein fahrerisches Können hat Lynn in New York unter Beweis gestellt. Dort gab er sein Renndebüt in der elektrischen Serie und sicherte sich souverän die Pole-Position, konnte jedoch das Rennen im Anschluss aufgrund eines technischen Defekts nicht beenden.

Lynn lobt das Team in den höchsten Tönen. "Es war eine Ehre für mich, mit den Leuten von DS Virgin Racing zu arbeiten. Die Qualität, Professionalität sowie die Organisation sind unübertroffen. Vom Teamchef Alex Tai über den Technischen Direktor Chris Gorne bis hin zu den Rennmechanikern - alle sind hochqualifizierte Menschen", schreibt Lynn. Nun erwartet ihn eine spannende Saison als Stammfahrer in der Formel E mit diesem Team.

Neue Termine in der Saison 2017/18

Gleich vier neue Orte stehen für die neue Saison im Kalender. Neben Zürich (Juni) und Rom (April) finden Rennen in Sao Paulo (März) und Santiago de Chile (Februar) statt. Damit ist die anstehende Meisterschaft die erste Saison, in der es keinen Monat ohne Rennen gibt.

"Brasilien und Chile zu entdecken, wird fantastisch werden, beide Orte sind vollkommen neu für mich", schwärmt der Brite von den Neuheiten. "Ich kann es kaum erwarten, dort um tolle Ergebnisse zu kämpfen."

Am ersten Dezember-Wochenende 2017 geht das Renngeschehen in die nächste Runde. Erster Austragungsort wird Hongkong mit zwei Läufen am Samstag und Sonntag sein. Zwölf weitere Rennen werden die Saison komplettieren. Wir sind gespannt auf die Performance von Alex Lynn - das Potenzial bringt er allemal mit.

Dieser Text entstand in Zusammenarbeit mit Corinna Buchmann.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?
Advertisement