Formel E

Alles auf Rot in 2022: Mahindra Racing präsentiert Lackierung für Formel-E-Saison 8

Timo Pape

Timo Pape

Mahindra-Season-8-Car-Launch-2022-2

Das indische Formel-E-Team Mahindra Racing hat am Donnerstag seine neue Lackierung für die kommende Saison 2022 vorgestellt. Der Rennstall von Dilbagh Gill tritt auch im achten Meisterschaftsjahr im gewohnten Rot an, allerdings deutlich präsenter als zuvor. Die weißen Anteile der Folierung sind hingegen weitestgehend verschwunden. Technologiepartner ZF wird erneut durch blaue Flächen sichtbar.

Technisch betrachtet ist der "M7Electro" von Mahindra identisch mit dem Vorjahreswagen. Wie alle anderen Teams auch müssen die Inder in Saison 8 noch mit dem einst für 2021 homologierten Antriebsstrang an den Start gehen, ehe zum Start der Gen3-Ära Ende nächsten Jahres ein von Grund auf neu entwickelter E-Rennwagen ran darf.

Beim Fahrer-Line-up gab es hingegen eine Veränderung: Alex Lynn musste das Team verlassen und für seinen Landsmann Oliver Rowland Platz machen, der von Konkurrent Nissan e.dams kam. Lynn gab kürzlich bekannt, er wolle sich von nun an auf die Langstreckenszene konzentrieren. Weiterhin ist bei Mahindra Alexander Sims an Bord, der nach einer schwachen siebten Saison mit Gesamtrang 19 wieder ins Rollen kommen muss.

Beide Mahindra-Fahrer sowie Teamchef Gill und Asha Kharga, Chief Customer & Brand Officer bei Mahindra & Mahindra, enthüllten das Auto an einem ZF-Standort im britischen Shirly, nahe Birmingham. Auch gab Mahindra bekannt, dass Nick Heidfeld ab sofort nicht mehr offiziell Test- und Ersatzfahrer sei, sondern das Team fortan als "Special Advisor" unterstütze. Als Entwicklungspilot steht Jordan King dem Rennstall für ein weiteres Jahr zur Verfügung - sein zweites.

Einerseits nutzte der indische Autobauer die Gelegenheit, um die eigene Wortmarke "Mahindra & Mahindra" und das Logo "Born EV" einzuführen, das auch auf dem Auto zu sehen ist. Andererseits bestätigte Mahindra verschiedene Sponsoren. So wurde der Vertrag mit Shell um "mehrere Jahre" verlängert - das Unternehmen wird auch weiterhin E-Fluids für das Getriebe liefern. Auch Maurice Lacroix, ein Schweizer Uhrenhersteller, ist weiterhin "Official Timekeeper" des Teams.

"Eine neue Saison steht bevor, und wir freuen uns, unseren neuen Rennwagen enthüllen zu können", sagt Dilbagh Gill. "Wir gehen gestärkt in unser achtes Wettbewerbsjahr und arbeiten Hand in Hand, um unser Paket mit den fantastischen Partnern, die wir haben, zu maximieren. Dazu gehören ZF und Shell, deren Technologie ein wichtiger Bestandteil unseres M7Electro ist."

Alexander Sims wird in der kommenden Saison wie gehabt mit der Startnummer 29 an den Start gehen, während Oliver Rowland künftig mit der Ziffer 30 auf dem Auto antritt. Fans tauften sein Fahrzeug für Saison 8 "Rowl With It", Mahindra übernahm diesen Namen. Seine erste öffentliche Ausfahrt erhält der feuerrote Mahindra-Rennwagen am 29. November bei den anstehenden Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?
Advertisement