Formel E

Als Ersatz für Vancouver: Formel E erweitert Rennkalender 2022 um Marrakesch E-Prix

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Marrakesch-Logo

Die Formel E wird in diesem Jahr noch ein Rennen in Marrakesch veranstalten. Wie die Elektroserie am Mittwoch bekannt gab, habe man sich mit dem marokkanischen Circuit Automobile Moulay el Hassan darauf einigen können, am 2. Juli 2022 den kürzlich abgesagten Vancouver E-Prix zu ersetzen. Der FIA-Weltmotorsportrat muss der Kalender-Erweiterung noch zustimmen, was aber als Formalität gilt.

Erstmals startete die Formel E 2016 im Rahmen der UN-Klimakonferenz COP22 in Marrakesch, drei weitere Rennen fanden zwischen 2018 und 2020 statt. Der Rennkurs im Norden der marokkanischen Königsstadt setzt sich anteilig aus permanenten Streckenabschnitten und öffentlichen Straßen zusammen, weshalb die logistischen Hürden im Vergleich zu anderen Formel-E-Austragungsorten als eher gering gelten. Auch aus diesem Grund avancierte Marrakesch nach der Absage des Vancouver E-Prix schnell zum Mitfavoriten für den Ersatzort des Kanada-Rennens.

Laut Informationen von 'e-Formel.de' stand bis zuletzt auch eine Erweiterung des Jakarta E-Prix zu einem "Double-Header" im Raum. Da die Planungen für das Rennen in Indonesien inzwischen jedoch zu weit fortgeschritten sind, entschied sich die Formel-E-Geschäftsführung um CEO Jamie Reigle nach Rücksprache mit den lokalen Behörden dafür, abermals einen E-Prix in Marrakesch zu organisieren.

Der Formel-E-Kalender der Saison 2022 umfasst somit wieder 16 Rennen. Ein mutmaßlich nicht zufälliger Nebeneffekt: Beim Saisonfinale in Seoul, das derzeit für den 13. und 14. August angesetzt ist, dürften nun wieder planmäßig die Rennen 99 und 100 der Formel-E-Geschichte stattfinden. Sie wären zugleich die letzten mit den Autos der aktuellen "Gen2"-Fahrzeuggeneration.

Der FIA-Weltmotorsportrat WMSC sowie der marokkanische Motorsportverband müssen der Änderung des Kalenders noch zustimmen. Dass die FIA beim nächsten WMSC-Treffen am 30. Juni ihr "grünes Licht" zum E-Prix gibt, gilt aber als Formsache. Das nächste Rennen der Formel-E-Saison 2022 ist der Berlin E-Prix, der am kommenden Wochenende, dem 14./15. Mai, auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof stattfindet.

Übersicht: Der Formel-E-Rennkalender 2022

Rennen Veranstaltung Datum
01/02 Diriyya E-Prix (Saudi-Arabien) 28./29. Januar 2022
03 Mexico City E-Prix (Mexiko) 12. Februar 2022
04/05 Rom E-Prix (Italien) 10./11. April 2022
06 Monaco E-Prix (Monaco) 30. April 2022
07/08 Berlin E-Prix (Deutschland) 14./15. Mai 2022
09 Jakarta E-Prix (Indonesien) 04. Juni 2022
10 Marrakesch E-Prix (Marokko) 02. Juli 2022
11/12 New York City E-Prix (USA) 16./17. Juli 2022
13/14 London E-Prix (Vereinigtes Königreich) 30./31. Juli 2022
15/16 Seoul E-Prix (Südkorea) 13./14. August 2022

Zurück

1 Kommentare

Derbe_klopp_te ·

Finde ich gut.
Ich mag die Strecke in Marokko und ich bin der Meinung bei einer WM sollte Afrika umbedingt auch dabei sein.
Finde es schade, dass die Strecke immer nur Ersatzkandidat ist, aber solange diese Ersatzkarte relativ oft gezogen wird, soll es mir recht sein!

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.
Advertisement