Formel E

Andretti heißester Kandidat für Partnerschaft mit BMW

Timo Pape

Timo Pape

Andretti befindet sich seit längerer Zeit in Gesprächen mit BMW. Das Thema: Eine mögliche Partnerschaft in der Formel E. Das hat eine Quelle aus Kreisen des Teams gegenüber 'Motorsport.com' bestätigt. Demnach liefen die Gespräche schon seit mehreren Monaten, ohne dass bisher jedoch eine Entscheidung gefallen sei.

Dass beide Parteien eine Einigung erzielen, die noch für Saison drei der Formel E greifen würde, sei unwahrscheinlich - "zumindest nicht mit der vollen Kapazität", heißt es. Ebenso wenig sei eine Verkündung der Partnerschaft im Rahmen des Berlin ePrix - dem Heimspiel für BMW - wahrscheinlich.

Batterien entwickeln wolle BMW übrigens nicht. So nehme der Autobauer aus München weder an der FIA-Ausschreibung für den Job des Batterieherstellers ab Saison fünf teil. Genauso wenig komme das künftige Einheitschassis der Formel E aus Bayern. Einem gezielten Marketing in der Formel E stehe BMW aber offen gegenüber, sollte der Andretti-Deal zustande kommen - auch in naher Zukunft.

Andretti hat bereits vor einiger Zeit bekanntgegeben, dass die US-Amerikaner in Saison drei mit dem eigens entwickelten und überarbeiteten Antriebsstrang ATEC-01 antreten wollen. Aber eben auch, dass man auf der Suche nach einem weiteren Technologiepartner ist. Den könnte Andretti mit BMW demnächst finden. Allerdings steht bei den Münchenern offenbar noch eine Vorstandsentscheidung zum Thema Formel E aus.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?
Advertisement