Formel E

Andretti verpflichtet Neuling Oliver Askew für kommende Formel-E-Saison 2022

Timo Pape

Timo Pape

Jake-Dennis-Oliver-Askew-Avalanche-Andretti-Formula-E-2021

Das US-amerikanische Privatteam Avalanche Andretti Formula E hat seinen zweiten Fahrer für die Formel-E-Saison 2022 bekannt gegeben: An der Seite von Jake Dennis wird im Januar der US-amerikanische Indy-Lights-Champion Oliver Askew sein Debüt in der Elektroformel geben.

Wie Andretti am Mittwochnachmittag mittels Pressemitteilung erklärte, werde Askew in der anstehenden achten Formel-E-Saison den BMW iFE.021 - Andretti fährt noch ein weiteres Jahr mit Kundenmotoren von BMW - mit der Startnummer 28 pilotieren. Der 24-Jährige ist der erste US-amerikanische Fahrer in der Formel E seit einigen Jahren und nach Antonio Giovinazzi (Dragon) der zweite bestätigte Rookie für das letzte Jahr der Gen2-Ära.

Askew gewann bereits 2019 für das Team von Michael Andretti die Meisterschaft der Indy-Lights-Meisterschaft. 2020 debütierte er in der IndyCar-Serie und fuhr in diesem Jahr bei den Teams AMSP und Rahal Letterman Lanigan insgesamt fünf Rennen. Zusätzlich ging er in der IMSA an den Start. "Ich wollte nach meinem Indy-Lights-Gewinn eigentlich bei Andretti bleiben, aber die Indy-Car-Cockpits waren belegt. Danach haben wir eine ganze Zeit über die Formel E gesprochen. Sie war immer eine sehr attraktive Serie für mich", sagt Askew gegenüber 'The Race'.

"Wir freuen uns, dass Oliver zurück in der Andretti-Familie ist und unser Formel-E-Line-up komplettiert. Da er hart arbeitet und clever fährt, sind wir sicher, dass er diese neue Herausforderung meistern wird", so CEO und Teambesitzer Michael Andretti.

Askew: "Andretti Autosport ist meine Familie"

"Ich bin mehr als begeistert, zu Andretti Autosport zurückzukommen und 2022 in der ABB-Formel-E-Weltmeisterschaft anzutreten", sagt Askew. "Andretti Autosport ist für mich wie eine Familie. Ich kann nicht in Worte fassen, was es mir bedeutet, mit ihnen ein weiteres Kapitel meiner Karriere zu schreiben. Ich bin sehr stolz darauf, als einziger bestätigter amerikanischer Fahrer in der Formel E anzutreten. Ich freue mich darauf, möglichst bald mit dem Team zu arbeiten."

Er übernimmt jenes vakante Cockpit, das Maximilian Günther in der vergangenen Saison belegt hatte. Der Deutsche schloss sich nach dem werkseitigen Ausstieg von BMW dem Team Nissan e.dams an.

Seinen ersten Einsatz wird Askew schon in der kommenden Woche bei den gemeinschaftlichen Testfahrten aller Formel-E-Teams in Valencia haben. Sein Renndebüt folgt schließlich Ende Januar in Diriyya. Mit den Verpflichtungen von Sergio Sette Camara und Antonio Giovinazzi bei Dragon haben nun alle Teams außer Nio 333 und Mercedes ihr Fahreraufgebot für 2022 vorgestellt. Die Chinesen sollen jedoch schon am Donnerstag folgen.

Übersicht: Das Formel-E-Fahrerfeld 2022

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Andretti Autosport Jake Dennis Oliver Askew
Dragon / Penske Autosport Sergio Sette Camara Antonio Giovinazzi
DS Techeetah Antonio Felix da Costa Jean-Eric Vergne
Envision Virgin Racing Robin Frijns Nick Cassidy
Jaguar Racing Mitch Evans Sam Bird
Mahindra Racing Alexander Sims Oliver Rowland
Mercedes-EQ tba tba
Nio 333 Oliver Turvey* tba
Nissan e.dams Sebastien Buemi Maximilian Günther
ROKiT Venturi Racing Edoardo Mortara Lucas di Grassi
TAG Heuer Porsche Andre Lotterer Pascal Wehrlein

* offizielle Bestätigung ausstehend

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?
Advertisement