Formel E

Aus der F1 in die Formel E! Dragon Penske verpflichtet Antonio Giovinazzi für Saison 2022

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Giovinanazzi-Alfa-Romeo-Hat-Sparco-Race-Suit

Antonio Giovinazzi wird in der Saison 2022 für Dragon Penske Autosport in der Formel E antreten. Wenige Stunden nachdem Giovinazzis Vertragsaus beim Formel-1-Team Alfa Romeo bekannt gegeben wurde, verkündete das US-Team die Verpflichtung des 27-jährigen Italieners. Giovinazzi wird als Nachfolger von Joel Eriksson künftig neben Sergio Sette Camara an den Rennen der Elektroserie teilnehmen.

Nach einer erfolgreichen Juniorkarriere mit Vizetiteln in der Formel-3-EM und der GP2 debütierte "Gio" 2017 für Sauber in der Formel 1. Zwei Jahre später wurde er zum Stammfahrer bei Alfa Romeo befördert. Angesichts durchwachsener Ergebnisse gab der Rennstall jedoch am Dienstag die Trennung von Giovinazzi bekannt und ernannte Guanyu Zhou - einst Entwicklungsfahrer von Techeetah - zum neuen Stammpiloten für 2022.

Nur wenige Stunden nach der Fahrerrochade in der "Königsklasse" dockte der Italiener bei Dragon in der Formel E an. "In dem Moment, in dem bekannt wurde, dass ich im nächsten Jahr nicht mehr in der Formel 1 fahren würde, habe ich mich für die Formel-E-Weltmeisterschaft entschieden", erklärt Giovinazzi seinen Wechsel.

"Sie ist eine Kategorie, die ich schon immer verfolgt habe. Ich freue mich sehr, ein Teil von Dragon in der Serie zu sein, in der ich bereits vor drei Jahren einen Test absolviert habe. Ich danke Jay Penske, der direkt großes Interesse daran bekundet hat, mich an Bord zu holen." Giovinazzi fuhr bereits 2018 ein Gen1-Formel-E-Fahrzeug, als er für Virgin (inzwischen: Envision) beim Rookie-Test in Marrakesch antrat. Er beendete den Test mit der siebtschnellsten Zeit des Tages.

Teamboss Penske: Giovinazzi "einer der talentiertesten Fahrer der Welt"

Jay Penske, Besitzer und Teamchef von Dragon, begrüßt Giovinazzi im Team: "Antonio ist einer der talentiertesten Fahrer der Welt", sagt der US-Amerikaner, "deshalb freue ich mich sehr, ihn in unserem Team zu haben. Mit ihm und Sergio (Sette Camara) sind wir in der glücklichen Lage, eine der wohl stärksten Fahrerpaarungen der Serie zu haben."

Sette Camara war nicht einmal 24 Stunden zuvor ebenfalls von Dragon als Stammfahrer bestätigt worden.

Giovinazzi ersetzt bei Dragon Joel Eriksson. Der Schwede nahm in der abgelaufenen Saison an insgesamt acht Rennen für das Team teil, nachdem er ab dem Puebla E-Prix für Nico Müller einsprang. Trotz eines Punkteerfolgs beim London E-Prix wird Eriksson künftig nicht mehr für Dragon an den Start gehen. Eine Weiterbeschäftigung als Reservefahrer ist für den 23-Jährigen jedoch weiterhin möglich.

Der erste Einsatz in der Formel E könnte für Giovinazzi bereits in weniger als zwei Wochen im Rahmen der offiziellen Vorsaison-Tests erfolgen. Die obligatorischen Valencia-Testtage finden zwischen dem 29. November und 2. Dezember statt - die Woche vor dem Großen Preis von Saudi-Arabien, an dem Giovinazzi voraussichtlich noch für Alfa Romeo teilnehmen wird. Inwieweit dies sein Testprogramm mit Dragon beeinflusst, bleibt abzuwarten.

Übersicht: Das Formel-E-Fahrerfeld 2022

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Andretti Autosport Jake Dennis tba
Dragon / Penske Autosport Sergio Sette Camara Antonio Giovinazzi
DS Techeetah Antonio Felix da Costa Jean-Eric Vergne
Envision Virgin Racing Robin Frijns Nick Cassidy
Jaguar Racing Mitch Evans Sam Bird
Mahindra Racing Alexander Sims Oliver Rowland
Mercedes-EQ tba tba
Nio 333 Oliver Turvey* tba
Nissan e.dams Sebastien Buemi Maximilian Günther
ROKiT Venturi Racing Edoardo Mortara Lucas di Grassi
TAG Heuer Porsche Andre Lotterer Pascal Wehrlein

* offizielle Bestätigung ausstehend

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.
Advertisement