Formel E

Bericht: Misano erhält Formel-E-Rennen 2024 & springt als Ersatz für Rom E-Prix ein

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Formula-E-Cars-Rome

Die Formel E trägt am 13. und 14. April 2024 einen "Double-Header" auf dem "Misano World Circuit Marco Simoncelli" in Italien aus und schließt damit ihre aktuell letzte Lücke im Rennkalender für Saison 10. Das berichten die Kolleg:innen von The Race. Die klassische Rennstrecke an der Adriaküste soll sich dabei gegen Imola und Vallelunga durchgesetzt haben und übernimmt den Termin des ursprünglich geplanten Rom E-Prix.

Bei einer Entscheidung pro Vallelunga, die durchaus im Bereich des Möglichen war, hätte die Veranstaltung den Verantwortlichen zufolge sogar den Namen Rom E-Prix behalten können, denn der Kurs liegt nur rund 30 km nördlich der italienischen Hauptstadt. Die Formel E entschied sich nach mehreren Vorort-Terminen jedoch anders.

Ausschlaggebend soll dabei die Infrastruktur in Misano gewesen sein. Der Kurs wurde im Herbst 2006 umfangreich modernisiert. Seit 2007 wird hier jährlich der Große Preis von San Marino in der Motorrad-Weltmeisterschaft ausgetragen. Der reichlich vorhandene Platz im Fahrerlager sei ideal für die benötigten TV-Einrichtungen und einen umfangreichen VIP-Bereich, heißt es. Die Verantwortlichen in Misano hatten am 20. Oktober bekannt gegeben, sich um die Austragung des Italien-Rennens 2024 beworben zu haben.

Ciao, Roma

Nach einer Massenkarambolage beim diesjährigen Rom E-Prix hatte die Formel E das Rennen im Stadteil EUR aus dem Rennkalender gestrichen, wollte aber in Italien bleiben. Offiziell sei die Entscheidung aus Sicherheitsgründen gefallen. Mehrere Fahrer äußerten gegenüber e-Formel.de in Valencia jedoch Zweifel an dieser Begründung.

Stattdessen werden auch wirtschaftliche Gründe vermutet: Die Kosten für einen E-Prix auf einer permanenten Rennstrecke wie Misano belaufen sich auf den Bruchteil eines Rennens mitten im Stadtzentrum. Zusätzlich zu dem Rennen in Kapstadt, das für die Formel E ein "finanzielles Desaster" gewesen sein soll, habe die Rennserie viel Geld in die beiden bereits angekündigten Rennen in Tokio investiert: Am 30. März 2024 und am 17. Mai 2025 sollen die Boliden über die Straßen der japanischen Hauptstadt rollen.

Eine offizielle Bestätigung des Misano E-Prix sowie des finalen Rennkalenders wird am 6. Dezember erwartet. Dann findet die letzte Sitzung des Motorsport-Weltrates dieses Jahres in Baku (Aserbaidschan) statt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.
Advertisement