Formel E

Offiziell: Formel E fährt 2016 nicht in Berlin-Tempelhof

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Es ist offiziell: Der Berlin ePrix wird 2016 nicht auf dem Flughafengelände von Tempelhof stattfinden. Wie die ‘Berliner Zeitung’ berichtet, werden alle 33 Großveranstaltungen auf dem ehemaligen Flughafengelände in Berlin-Tempelhof, darunter auch die Formel E, im Jahr 2016 ausfallen.

Grund dafür sind die Flüchtlingsunterkünfte, die auf dem Gelände errichtet werden sollen. Die Fläche, auf der noch im vergangenen Mai die Strecke aufgebaut wurde, wird künftig zur Versorgung der Hangars genutzt, im denen bis zum kommenden Mai rund 3.000 Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Auch andere Messen, Festivals und Konzerte müssen ausfallen oder verlegt werden. Erst am vergangenen Dienstag verabschiedete der Berliner Senat eine Gesetzesänderung, die die Bebauung von den Randflächen des Geländes erlaubt.

“Wir prüfen Alternativen an anderen Standorten”, sagt Constance Döll, Sprecherin von “Tempelhof Projekt” gegenüber der Tageszeitung. Wohin das Event verlegt werden wird, ist noch unklar. Zuvor hatte Formel-E-CEO Alejandro Agag ausdrücklich betont, dass er sich für ein Rennen in der Hauptstadt einsetzen wolle.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.
Advertisement