Formel E

Paukenschlag: Venturi verpflichtet Deutschen Maro Engel

Timo Pape

Timo Pape

Paukenschlag in der Formel E. Der Deutsche Maro Engel feiert Premiere in der Elektrorennserie. Wie 'Motorsport.com' meldet, erhält der 30-Jährige einen Vertrag bei Venturi und wird neuer Teamkollege von Stephane Sarrazin. Engel löst damit den Briten Mike Conway ab, der letzte Saison nach den ersten drei Rennen den Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve im Venturi-Team ablöste. Ob Conway bei einem anderen Team unterkommt, steht nicht fest.

Engel ist nach Daniel Abt (ABT), Nick Heidfeld (Mahindra) und Rene Rast (Aguri) der vierte Deutsche, der den Sprung in die Formel E geschafft hat. Während Abt in der neuen Saison weiterhin beim deutschen ABT-Team fährt, steht für Heidfeld die Bestätigung beim indischen Team noch aus. Für Rast wird es dagegen schwierig, noch ein freies Cockpit in der Formel E zu ergattern. Damit wäre Engel der dritte Deutsche, der in der kommenden Saison in der Elektrorennserie an den Start geht.

Es kommt durchaus überraschend, dass Venturi den in Monaco lebenden Deutschen verpflichtet. Zuletzt fuhr Engel 2007 ein Formel-Fahrzeug, als er in der britischen Formel-3-Serie Vizemeister wurde. Danach führte sein Weg in die DTM, wo er von 2008 bis 2011 für Mercedes an den Start ging. 42 DTM-Rennen bestritt Engel für das Team Mücke Motorsport, ein Sieg blieb ihm allerdings verwehrt. Der neue Venturi-Pilot ist darüber hinaus amtierender GT-World-Cup-Champion, siegte 2015 beim prestigeträchtigen Macau Grand Prix GT Cup und gewann zuletzt die 24 Stunden am Nürburgring.

Der Deal mit Engel hängt wohl nicht mit einer potenziellen Zusammenarbeit zwischen Venturi und Mercedes zusammen. Venturi sucht seit geraumer Zeit einen geeigneten Partner für die Formel E und steht mit einigen Herstellern in Kontakt, wie berichtet wird. Vor den Testfahrten der Formel E im Donington Park (23. bis 25. August) soll die Neuverpflichtung von Engel offiziell verkündet werden.

[Update]

Jetzt ist es offiziell. Venturi bestätigte in einer Pressemitteilung, dass Maro Engel die neue Saison für Venturi bestreitet. "Es freut uns sehr, Maro willkommen zu heißen", sagt Teamkoordinator Franck Baldet. "Er ist schon sehr tief bei den Vorbereitungen für Saison drei involviert. Er kennt unseren neuen Antrieb, den VM 200-FE–02. Er ist effizient und akkurat in seinen Aussagen für unsere Renningenieure, immer ansprechbar für den direkten Austausch, um das Auto weiter zu verbessern", ergänzt Baldet.

Engel selbst freut sich schon sehr auf seine neue Aufgabe: "Die Formel E ist wirklich eine Herausforderung. Vom ersten Moment an auf der Strecke hatte ich ein sehr positives Gefühl. Es benötigt viel Erfahrung, das Venturi-Auto zu fahren. Ich mag es, Rennen auf Stadtkursen zu fahren. Ich freue mich sehr auf den Saisonstart in Hongkong (9. Oktober)."

Fotocredit: EHirsch

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?
Advertisement