Formel E

DS Virgin elektrisiert vor dem Paris ePrix

Timo Pape

Timo Pape

Kurz vor dem ePrix von Paris rund um den Invalidendom hat DS Automobiles in den Straßen der französischen Hauptstadt für Aufsehen gesorgt. Die Stars des Tages: der DSV-01 als rein elektrisch angetriebener Rennwagen, mit dem DS Virgin Racing an der Formel E teilnimmt, sowie Fahrer Jean-Eric Vergne. Um diesem außergewöhnlichen Auftritt im Herzen von Paris noch größere Wirkung zu verleihen, präsentierte der französische Hersteller den DS E-Tense. Das neueste Concept Car von DS Automobiles ist mit einem leistungsstarken elektrischen Antriebsstrang ausgestattet und steht für die Zukunft der Marke.

"Für die Marke DS Automobiles, die in wenigen Wochen ihr zweijähriges Bestehen feiert, ist der ePrix von Paris am 23. April ein wichtiges Ereignis. Dieses Rennen inmitten der Hauptstadt Frankreichs versetzt uns in ganz besondere Begeisterung, da unsere Marke in Paris gegründet wurde. Lasst uns diesen historischen Moment gemeinsam erleben", verkündete Yves Bonnefont, Generaldirektor der Marke DS Automobiles.

Der DSV-01 - Das Formel-E-Fahrzeug von DS Virgin Racing

Nach seiner offiziellen Vorstellung auf der IAA in Frankfurt im September 2015 hat der rein elektrisch angetriebene Rennwagen von DS Virgin Racing im Rahmen der Formel E die Welt bereist. Von Asien über Lateinamerika und die USA bis nach Europa. Nun ist er in Paris angekommen, um beim kommenden ePrix am 23. April 2016 an den Start zu gehen – ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des elektrischen Motorsports.

Der DSV-01 ist durch die Kooperation zwischen Virgin Racing und DS Automobiles entstanden. Der Motorsportbereich der Marke, DS Performance, hat unter der Leitung von Xavier Mestelan Pinon großen Einsatz bei der Entwicklung des Fahrzeugs gezeigt. So arbeiteten die Ingenieure am Antriebsstrang ebenso wie am Kühlsystem, der Hinterradaufhängung und der Kraftübertragung. Dabei bietet DS Performance mehr als ein einfaches Forschungs- und Entwicklungslabor. Es steht für das technologische Know-how und den Geist der Marke DS Automobiles.

Nur wenige Schritte vom Place Vendome entfernt, vor dem Park Hyatt Paris-Vendome, trat der DSV-01 und der DS E-Tense ihre Reise durch Paris an. Der "hohe Besuch" machte sich von dort aus auf den Weg Richtung Oper und Louvre, am linken Seine-Ufer entlang bis zum Eiffelturm. Der Rückweg führte entlang des rechten Flussufers, am Grand Palais vorbei bis zur DS World Paris, dem Flagship-Store der Marke in der 33 Rue Francois 1er.

Damit sich die Öffentlichkeit die beiden Fahrzeuge genauer anschauen konnte, gab es zwei Stopps: der erste vor der Pyramide des Louvre und der zweite am Trocadero. Dort hatten Besucher auch die Gelegenheit, Jean-Eric Vergne zu treffen, der am Steuer des DSV-01 saß. Der Virgin-Pilot, der in der aktuellen Formel-E-Saison mitfährt, kann den ePrix von Paris kaum erwarten: "Von allen Saisonläufen freue ich mich auf den nun folgenden am meisten. Ich hätte mir nie träumen lassen, eines Tages in Paris an einem Rennen teilzunehmen. Das ist einfach unglaublich. Ich möchte hier unbedingt gewinnen."

Foto: DS Virgin

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?