Formel E

DS Virgin will in Punta del Este zurück aufs Formel-E-Podium

Timo Pape

Timo Pape

DS Virgin Racing geht am kommenden Samstag, dem 17. März, zum dritten Mal in den Straßen der uruguayischen Stadt Punta del Este an den Start. Der E-Prix mit 37 Runden findet wie schon in den Saisons 1 und 2 entlang des Strandes Playa Brava statt. Die 2,785 Kilometer lange Rennstrecke umfasst 20 Kurven, schnelle Streckenabschnitte und enge Schikanen.

Sam Bird will auf seinen besten Saisonstart in der Formel E aufbauen. Teamkollege Alex Lynn hingegen möchte sich wie zuletzt in Mexiko erneut für die Super-Pole qualifizieren. Die beiden britischen Piloten setzen sich zum Ziel, die überschaubaren Leistungen beim letzten Rennen in Mexiko-Stadt zu übertreffen. Dort bewies Lynn zwar eine konstant gute Performance, hatte aber mit einer Strafe zu kämpfen. Er fuhr trotzdem in die Punkteränge, nachdem er sich für die Super-Pole qualifiziert hatte.

Bird blieb punktlos in Mexiko-Stadt und verlor in der Meisterschaft etwas an Boden. Der 31-Jährige will auf seinem besten Saisonstart in der Formel E aufbauen. Er belegt nun den dritten Rang in der Fahrerwertung. In der Teamwertung liegt DS Virgin Racing auf Position vier mit nur vier Punkten Rückstand auf einen vorläufigen Podiumsplatz.

Sam Bird sagt: "Ich freue mich sehr auf Punta del Este. Die schnelle Strecke wird für ein spektakuläres Rennen sorgen. Der letzte E-Prix ist für uns nicht wie erhofft abgelaufen. Wir wollen an diesem Wochenende wieder unsere volle Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen."

Alex Lynn sagt: "Ich kann es kaum erwarten, mein erstes Rennen in Punta del Este zu fahren. Ich habe die Strecke seit unserer Rückkehr aus Mexiko im Rennsimulator ausführlich einstudiert. Das Team hat bewiesen, dass wir zur Spitzengruppe gehören können. Wir wollen dies in Uruguay wieder unter Beweis stellen."

Alex Tai (Teamchef) sagt: "Uns erwartet eine paradiesische Landschaft. Auch deswegen ist das Rennen in Punta del Este ein großartiges Ereignis in der Formel-E-Saison. Ich freue mich, dorthin zurückzukehren. Wir haben uns gut auf den E-Prix in Uruguay vorbereitet. In Mexiko-Stadt haben wir Punkte liegen gelassen. Das soll nicht wieder passieren. Im kommenden Rennen wollen wir eindeutig mehr Punkte einfahren."

Xavier Mestelan Pinon (Direktor DS Performance) sagt: "Das Rennen in Punta del Este soll uns positive Momente bringen. Wir wollen wieder angreifen, einen Podiumsplatz erobern und weiter wertvolle Punkte sammeln."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.
Advertisement