Formel E

Duran: Keine FanBoost-Abstimmung für Buenos Aires möglich

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Als neuer Aguri-Fahrer wird Salvador Duran beim ePrix von Buenos Aires am kommenden Wochenende sein Debüt in der zweiten Formel-E-Saison feiern. Jedoch ist es seinen Fans  nicht möglich, für den Rückkehrer Stimmen beim FanBoost abzugeben. Ein Artikel im Reglement verbietet dies.

Im 143 Seiten umfassenden Sportlichen Formel-E-Regelwerk wird im Artikel 19.1 vorgeschrieben, dass ein "Fahrer mindestens zwei Wochen vor dem Event" vorgestellt werden muss. Sollte dies nicht geschehen, müssen die Stewards am Rennwochenende den Piloten selbst zum Rennen zulassen.

Salvador Duran, der erst am vergangenen Donnerstag bei Aguri vorgestellt wurde, steht damit auch am Freitag noch nicht auf der Teilnehmerliste für das Rennen am Samstag. Der 30-Jährige wird erst am Renntag offiziell auf die Fahrerliste kommen, wenn ihm die Stewards seine Rennerlaubnis erteilen. Im Voraus wird es den Fans deswegen nicht möglich sein, dem Mexikaner ihre Stimme zu geben.

Das FanBoost-Voting wird momentan von Lucas di Grassi angeführt. Der Brasilianer führt derzeit knapp vor Virgin-Pilot Jean-Eric Vergne. Weitere Anwärter auf einen FanBoost in Buenos Aires sind Sam Bird, Robin Frijns und Bruno Senna.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?
Advertisement