Formel E

Exklusiv-Interview mit Felix da Costa: “Hatte für anderes Team getestet”

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Durch sein Engagement in der Tourenwagen-Meisterschaft DTM war Antonio Felix da Costa einer der letzten Fahrer, die für die kommende Formel-E-Saison gesichert werden konnten. Der Vertrag wurde mit seinem alten aber neustrukturierten Aguri-Team abgeschlossen. Interessant jedoch: Wie Felix da Costa uns exklusiv verrät, hat er im vergangenen Sommer für ein anderes Team getestet.

“Ich muss gestehen, dass ich den Aguri-Renner für die kommende Saison noch nicht getestet habe”, sagt Felix da Costa exklusiv gegenüber ‘e-Formel.de’. “Aber ich habe ein paar Runden bei den Tests im Sommer für ein anderes Team drehen können, das ein neues Paket für die zweite Saison erstellt hat. Das ist insofern vorteilhaft für mich, dass ich nun weiß, wo wir mit unserer Arbeit ansetzen müssen, um unser jetziges Paket zu verbessern.”

Das Team von Aguri geht ebenso wie Andretti mit Technik aus der ersten Saison in das zweite Formel-E-Jahr. In welchem Wagen der Portugiese saß, will er allerdings nicht öffentlich besprechen. Ein ungewohntes Umfeld wird er in Peking trotzdem betreten: “Ich habe einen neuen Renningenieur, Teamchef und einige neue Mechaniker. Der Chefingenieur bleibt zwar derselbe, was sehr hilfreich für mich ist, aber wir haben einiges neustrukturieren müssen.

Felix da Costa weiter: “Das liegt unter anderem an neuen Investoren aus Frankreich und Monaco, welche dem Team helfen. Ich denke, dass der neue Wind zusammen mit den FanBoost- und Qualifying-Regeländerungen dem Team guttun wird. Ich freue mich auf diese neue Familie.”

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 1.
Advertisement