Formel E

Falsche Reifenmarkierung: Vandoorne verliert Pole-Position in Valencia, Felix da Costa erbt Startplatz 1

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Mercedes-Valencia-Vandoorne

Überraschende Wendung beim Formel-E-Rennen in Spanien: Rund eine Stunde vor dem ersten Lauf des Valencia E-Prix 2021 haben die FIA-Kommissare dem ursprünglichen Pole-Sitter Stoffel Vandoorne den ersten Startplatz aberkannt. Ursächlich für die Streichung der Rundenzeiten des Belgiers ist ein Vergehen gegen Artikel 25 des Sportlichen und Artikel 3.2 des Technischen Reglements - Vandoornes Reifen waren falsch markiert.

Der Belgier wird den Valencia E-Prix folglich von Startposition 24 aufnehmen, Antonio Felix da Costa (DS Techeetah) übernimmt die Pole-Position. Die FIA-Kommissare begründeten ihre Entscheidung mit einem simplen Formfehler seitens Mercedes: Mutmaßlich unterlief dem Team bei der Übertragung der Reifenidentifizierungsnummer in den "Technischen Pass" des Fahrzeugs ein Fehler.

Vandoorne nahm an der Qualifikation demnach mit einem Reifen teil, der zuvor nicht bei der FIA gemeldet wurde. "Ein Fehler in der technischen Dokumentation bedeutet, dass Stoffels Qualifying-Zeiten gelöscht wurden", bestätigt das Team die Meldung in einem kurzen Statement via Twitter. "Trotz seiner herausragenden Qualifying-Leistung wird er nicht von der Pole, sondern von Platz 24 starten. Wir kämpfen als Team weiter!"

Die Formel-E-Stewards stellten ein Vergehen gegen Artikel 3.2 des Technischen Regelwerks, gegen die Rennleiter-Bekanntmachung 1 des Valencia E-Prix sowie gegen die Artikel 25.3 und 25.6 des Sportlichen Reglements fest. "Die Nummer des am Fahrzeug angebrachten Reifens (03709739) entsprach keiner, die im Technischen Pass des Fahrzeugs benannt wurde", heißt es in der offiziellen Entscheidung.

Durch die Versetzung von Stoffel Vandoorne rücken alle weiteren Formel-E-Fahrer eine Position in der Startaufstellung auf. Maximilian Günther (BMW) startet somit neben Felix da Costa aus der ersten Startreihe, Andre Lotterer (Porsche) rückt auf Startplatz 5 vor. Pascal Wehrlein (Porsche) wird den E-Prix von Platz 9 aufnehmen, Rene Rast (Audi) von Platz 14.

Der erste Lauf des Valencia E-Prix startet um 15:04 Uhr, Sat.1 überträgt das Rennen live im Free-TV. e-Formel.de bietet zudem einen kostenfreien Live-Ticker zum fünften Lauf der Saison 2021 an.

zur aktualisierten Startaufstellung

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.
Advertisement