Formel E

Flutlichtspektakel in der Wüste: Vorschau auf den Diriyah E-Prix 2024 der Formel E in Saudi-Arabien

Svenja König

Svenja König

Diriyah-highlights-2023-3

Nachtrennen, "Double-Header" und Crashgefahr: Das ist der Diriyah E-Prix. Auch 2024 reist die Formel E wieder in den Vorort der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Dort steht auf einer der spektakulärsten Strecken im Kalender der erste Double-Header der Saison an. Nach zwei Erfolgen im Vorjahr und einer dominanten Performance zuletzt in Mexiko ist Pascal Wehrlein einer der Topfavoriten auf die Rennsiege. Alles, was du darüber hinaus vor dem Rennwochenende wissen musst - inklusive Zeitplan sowie Fernseh- und Streaming-Angebote - findest du in unserer Vorschau.

Was ist seit dem letzten Rennen in Mexiko-Stadt passiert?

Der letzte Lauf der Formel E ist noch keine zwei Wochen her, dementsprechend ist zwischenzeitlich nicht allzu viel in der Elektroserie passiert. Allerdings erschien die dritte Auflage des Sustainable Championship Index, der anhand von 25 Kriterien die Nachhaltigkeit von Rennserien bewertet. Die Formel E belegte in diesem Ranking erneut Platz 1 vor der Formel 1 und der Extreme E, welche sich mit der MotoGP Platz 3 teilt.

Ab 2025 soll neben der Team- auch eine Herstellerweltmeisterschaft ausgetragen werden, bei der die Punkte von Werks- und Kundenteams zusammengezählt werden. Maßgeblicher Initiator scheint Jaguar-Teamchef James Barclay zu sein.

Außerdem ist erneut ein bekannter Name im Rahmen von Wechselgerüchten rund um die Formel E gefallen: Diesmal ist es Red-Bull-Formel-1-Pilot Sergio Perez.

Wo findet der Diriyah E-Prix statt?

Die Formel E gastiert in Saudi-Arabien in der Stadt Diriyah, einem Vorort von Riad. Vor mehr als 200 Jahren war Diriyah eine der einflussreichsten Städte auf der Arabischen Halbinsel - sie gilt als die Geburtsstätte des saudischen Königshauses. Heute ist die historische Altstadt eine archäologisch wertvolle Ausgrabungsstätte. Seit 2010 gehört der Stadtteil At-Turaif zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das moderne Diriyah, das die Formel E seit 2018 besucht, entstand erst in den 1970er-Jahren. Die Rennveranstaltung der Elektroserie gehört zu den größten Events des Jahres in der 30.000-Einwohner-Stadt. Seit 2021 ist die Veranstaltung als Nachtrennen angesetzt.

Fast Facts | Diriyah

  • Saudi-Arabien feiert 2024 das Jahr des Kamels. Geht man davon aus, dass ein durchschnittliches Kamel 2,80 Meter lang ist, müsste man 892 Kamele aneinanderreihen, um die Strecke in Diriyah vollständig zu umrunden.
  • Unfälle sind auf der schnellen Strecke in Diriyah nichts Ungewöhnliches. Das hat sich auch in der Gen3-Ära nicht geändert: Nach neun Rennen in der saudischen Stadt liegt die Safety-Car-Wahrscheinlichkeit noch immer bei 100 Prozent.
  • Nyck de Vries, Sam Bird und Pascal Wehrlein sind die einzigen Fahrer, die bereits zwei Rennen in Diriyah gewonnen haben. Zu den Rennsiegern zählen dazu Edoardo Mortara, Antonio Felix da Costa und Ex-BMW-Pilot Alexander Sims.
  • Wehrlein ist der Einzige von ihnen, der seine zwei Diriyah-Siege 2023 an einem einzigen Wochenende sammelte. Es war generell erst das fünfte Mal in der Formel-E-Geschichte, dass ein Fahrer einen solchen Doppelsieg feiern konnte.
  • Nick Cassidy und Jake Dennis feiern am Samstag ihren 50. Einsatz in der Elektroserie.

Wer überträgt die Formel-E-Rennen in Diriyah im TV & Livestream?

Mit dem Rennen in Mexiko feierten ServusTV und DF1 eine erfolgreiche Premiere bei der Übertragung der Formel E. Dort kannst du auch die Qualifyings und Rennen von Diriyah im Free-TV und Livestream verfolgen. Die Übertragungen starten jeweils zehn Minuten vor Sessionbeginn. Für die Freien Trainings bieten dir e-Formel.de wie gewohnt kostenlose Formel-E-Livestreams an. Darüber hinaus bieten discovery+ und Eurosport kostenpflichtige Übertragungen an.

Session Datum Wochentag Start TV/Stream Session Ende TV/Stream TV-Sender/Website
1. Freies Training 25.01.2024 Donnerstag 15:55 16:00-16:30 16:45 e-Formel.de
2. Freies Training 26.01.2024 Freitag 10:55 11:00-11:30 11:45 e-Formel.de
Qualifying 1 26.01.2024 Freitag 13:10 13:20-14:43 14:50 DF1 / df1.de
Rennen 1 26.01.2024 Freitag 17:50 18:03-19:00 19:15 DF1 / df1.de
3. Freies Training 27.01.2024 Samstag 10:55 11:00-11:30 11:45 e-Formel.de
Qualifying 2 27.01.2024 Samstag 13:10 13:20-14:43 14:50 DF1 / df1.de
Rennen 2 27.01.2024 Samstag 17:50 18:03-19:00 19:15 DF1 / df1.de

* alle Angaben in Mitteleuropäischer Zeit (MEZ)

Wir begleiten das Rennwochenende außerdem wie gewohnt mit unserem beliebten Hankook Formel E Liveticker, der sich ideal für Hintergrundinformationen oder als Second-Screen mit Einschätzungen unserer Redakteur:innen eignet.

Was zeichnet die Rennstrecke in Diriyah aus?

Die Strecke in Diriyah ist nicht zu vergleichen mit anderen Rundkursen in der Formel E. Sie ist insbesondere für ihre geschwungene Linie in der Bergabpassage zwischen den Kurven 2 und 13 bekannt, die den Fahrern mit vielen blinden Kurven alles abverlangt. Die beste Überholmöglichkeit bietet Kurve 18 am Ende der Startgeraden. Nur wenige Meter später ist außerdem die Attack-Zone angesiedelt.

Aufgrund der vielen Kurven gilt der Riyadh Street Circuit als energieschonende Strecke. Nach den Kurven 17, 19 und 21 folgen längere Geraden. Dafür bietet die Location durch den Wechsel zwischen Tag und in der Nacht einige zusätzliche Herausforderungen. Das betrifft insbesondere Temperaturunterschiede und die sogenannte Track-Evolution.

In welcher Gruppe gehen die Fahrer ins Qualifying?

Nach dem ersten Rennen in Mexiko werden die Fahrer entsprechend des WM-Gesamtstandes in die Qualifying-Gruppen aufgeteilt. Die Fahrer auf den ungeraden Positionen des Klassements treten in Gruppe A an, die Fahrer auf den geraden Positionen in Gruppe B. Somit trifft Mexiko-Dominator Pascal Wehrlein in "Todesgruppe" A auf beide Jaguar-Piloten Mitch Evans und Nick Cassidy sowie Jake Dennis im Kundenporsche!

Gruppe B wird angeführt von Sebastien Buemi, Maximilian Günther, der nach einem guten Saisonstart derzeit auf Platz 4 der Gesamtwertung liegt, und beiden DS Penske. Als Schlusslichter sind in dieser Gruppe auch beide ERT und Antonio Felix da Costa im zweiten Porsche zu finden.

Wie wird das Wetter in Diriyah?

Wie bereits in Mexiko erwartet die Formel E in Diriyah sonniges Wetter - wenn auch nicht ganz so warm. Es werden Temperaturen von etwa 20 Grad am Tag und 14 Grad in der Nacht erwartet. Auch wenn die Meteorolog:innen für die zwei Renntage jeweils zehn Sonnenstunden voraussagen, beträgt die Regenwahrscheinlichkeit für Freitag noch zehn Prozent.

Wer sind die Favoriten?

Nach einem dominanten Saisonstart und bestechender Pace bei der letzten Ausgabe des Diriyah E-Prix geht Pascal Wehrlein als Topfavorit in die beiden Rennen. Doch auch Jake Dennis, der im Andretti ebenfalls mit Porsche-Power ausgestattet ist, hat mit zwei zweiten Plätzen gute Erinnerungen an die Läufe 2023. Wenn in Saudi-Arabien die allgemeine Fahrzeugabstimmung und die Tagesform des Briten besser zusammenpassen, könnte er ebenfalls um den Sieg mitfahren. Womöglich fällt eine Vorentscheidung zwischen den beiden Porsche-Topfahrern schon im Qualifying.

Jaguar ist in Diriyah bisher häufig hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben und musste beim Saisonauftakt auch gegen das eigene Kundenteam Envision zurückstecken. Nichtsdestotrotz waren drei Autos in den Top 5 ein starker Einstand in die Saison. Die "Raubkatze" sollte man auch beim Nachtrennen auf dem Zettel haben. Max Günther und Jean-Eric Vergne sind für Stellantis gut in die Saison gestartet und könnten profitieren, wenn sich Porsche und Jaguar in die Quere kommen.

Übrigens: Auch in der Formel-E-Saison 2024 haben unsere Leser:innen eine kostenlose Community-Tippspiel-Runde organisiert. Wer mitmachen möchte, hat noch bis zum Wochenende Zeit, die ersten Tipps abzugeben oder sich neu anzumelden!

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.
Advertisement