Formel E

Formel E: Andretti-Fahrer Robin Frijns vor IndyCar-Test

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Robin Frijns steht vor seinem ersten IndyCar-Test. Der Niederländer wird gemeinsam mit weiteren Nachwuchsrennfahrern am 21. Juli an einem Rookie-Test auf dem hügeligen Rennkurs in Lexington (USA) teilnehmen. Nach einer überzeugenden ersten Saison in der Formel E könnte der Mid-Ohio-Test Frijns' erster Schritt in Richtung der IndyCar-Serie werden.

Der 24-Jährige bekommt dank Andretti-Teamchef Michael Andretti die einmalige Chance, sich in den USA zu beweisen und die Tür zur IndyCar-Serie zu öffnen. Speziell der Vergleich mit den etwas erfahreneren Indy-Lights-Fahrern, die ebenfalls am Test teilnehmen werden, wird für Frijns interessant.

Sollte Andretti, ein sehr renommiertes Team in der IndyCar-Serie, zukünftig mit vier Autos in der Klasse antreten, könnte der Niederländer in die engere Auswahl für die Fahrzeugbesetzung rücken. Pikant: Frijns' Formel-E-Teamkollegin Simona de Silvestro bewirbt sich derzeit für das gleiche Andretti-Cockpit in der US-Serie.

Robin Frijns beendete seine erste Formel-E-Saison mit 45 Punkten und einem Podestplatz in Putrajaya (Malaysia) auf einem erfolgreichen zwölften Gesamtrang, zumal mit veraltetem Antriebsstrang. Er sammelte damit den Großteil der Punkte für sein Team. De Silvestro kam lediglich auf vier Zähler. Für die nächste Formel-E-Saison wurde Frijns bereits als Stammfahrer bei Andretti bestätigt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.
Advertisement