Formel E

Formel E & Berlin verlängern Nutzungsvertrag für Flughafen Tempelhof um weitere 6 Jahre

Timo Pape

Timo Pape

Formel-E-Start-Ziel-Gerade-2024-Berlin-Tempelhof

Die Formel E bleibt bis mindestens 2027, voraussichtlich sogar bis 2030, in Berlin-Tempelhof. Wie Bürgermeister Kai Wegner am Sonntag bestätigte, hat die deutsche Hauptstadt den Vertrag mit der Elektroserie und dem stillgelegten Flughafen verlängert.

Eigentlich wäre der Formel-E-Vertrag mit Tempelhof in diesem Jahr ausgelaufen. Rechtzeitig wurde die Zusammenarbeit nun aber verlängert. In den kommenden drei Jahren fährt die Formel E definitiv weiterhin auf dem ehemaligen Flughafengelände. Außerdem gibt es eine Option auf drei weitere Jahre.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Kai Wegner, war am Sonntag als Ehrengast an der Rennstrecke. Im Rahmen seines Besuchs zum zehnjährigen Bestehen der Formula E gab er die Verlängerung des Nutzungsvertrags mit Tempelhof bekannt.

"Die Formula E gehört zu Berlin. Seit zehn Jahren gehen die Bilder vom Berlin E-Prix um die ganze Welt und zeigen Berlin als Metropole für E-Mobilität und nachhaltige Entwicklung - und die Berlinerinnen und Berliner als mitreißende Fangemeinschaft", sagt Wegner.

"Die Verlängerung des Nutzungsvertrags für den Flughafen Tempelhof unterstreicht die gute Zusammenarbeit zwischen Berlin und der Formula E für dieses einzigartige Sportereignis im Herzen unserer Stadt."

Senatorin Spranger: "Wichtige Impulse auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft"

"Ich freue mich, dass der ehemalige Flughafen Tempelhof auch künftig zum Schauplatz spektakulärer Rennen wird und Berlinerinnen und Berliner sowie Fans aus aller Welt auf seinem historischen Gelände versammelt", so Wegner weiter.

Iris Spranger, Senatorin für Inneres und Sport, fügt hinzu: "Ich freue mich sehr, dass die Formel E auch in den kommenden Jahren weiterhin als fester Bestandteil im Kalender der Sportmetropole Berlin verankert ist. Diese Rennserie leistet neben dem positiven Beitrag für die öffentliche Wahrnehmung und Akzeptanz von Elektromobilität wichtige Impulse auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft."

"Besucherinnen und Besucher der Formel E können nicht nur die Rennen anschauen, sondern sich auch über die technologischen Innovationen im Bereich der E-Mobility informieren. Das Land Berlin spielt dabei auch in den nächsten Jahren eine tragende Rolle", sagt Spranger.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.