Formel E

Formel E: Buemi disqualifiziert! Auto nach Unfall zu leicht

Timo Pape

Timo Pape

Als könnte der Montreal ePrix nicht noch kontroverser werden, wurde nun auch noch Sebastien Buemi disqualifiziert. Der Schweizer war im zweiten Stint mit einem zu untergewichtigen Auto unterwegs, wodurch er alle Punkte (12), die er dank Platz vier am Samstag gewonnen hatte, wieder verlor. Damit schrumpfen Buemis Chancen auf den Meistertitel erheblich.

Vor 24 Stunden hatte Buemi noch zehn Punkte Vorsprung auf seinen Rivalen di Grassi. Doch möglicherweise zeigte die psychologische Kriegsführung im Vorfeld Wirkung: Buemi leistete sich einen schweren Unfall im 2. Freien Training. Sein Team Renault e.dams bekam das Auto zwar gerade noch rechtzeitig zum Rennen hin - doch offenbar nicht im Rahmens des Reglements. Wegen Untergewichts wurde Buemi einige Stunden nach dem Rennen disqualifiziert. Ganze vier Kilogramm haben offenbar gefehlt.

Di Grassi hat damit einen Tag vor dem Saisonfinale plötzlich 18 Punkte Vorsprung, statt zuvor zehn Rückstand. Buemi kann den Titel folglich nicht mehr aus eigener Kraft holen - wie schnell sich das Blatt in der Formel E doch wenden kann. Zumal plötzlich sogar die Teammeisterschaft auf der Kippe steht. Renault e.dams liegt vor dem Finale von Montreal nur noch 33 Punkte vor ABT Schaeffler Audi Sport. Am Sonntag werden wir erfahren, ob Buemi und e.dams noch einmal zurückschlagen können.

Die Highlights des Samstagsrennens

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?