Formel E

Formel-E-Kalender: Indien-Rennen soll bleiben, China-Rückkehr auf Formel-1-Strecke in Shanghai?

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Nach mehreren Jahren ohne E-Prix im "Reich der Mitte" deutet sich eine Rückkehr von China in den Formel-E-Rennkalender an. Nach Rennen in Peking, Hongkong und Sanya könnte die Elektrorennserie im kommenden Jahr in Shanghai, der größten Stadt des Landes, gastieren. Nach dem Debüt 2023 soll Indien auch im kommenden Jahr im Rennkalender verbleiben, Kapstadt werden hingegen kaum noch Chancen zugerechnet.

Als Austragungsort in Shanghai ist dabei kein "klassischer Formel-E-Kurs" im Stadtzentrum geplant, sondern eine verkürzte Version der Formel-1-Rennstrecke Shanghai International Circuit. Das berichten die Kollegen von The Race. Der von Hermann Tilke entwickelte permanente Rennkurs lässt mehrere Streckenkonfigurationen mit einer Länge zwischen 2,1 und 5,5 km zu.

Ein Shanghai E-Prix wäre damit das sechste Rennen der Rennserie, das auf einer klassischen Rennstrecke ausgetragen wird: In Mexiko nutzte die Formel E bis heute eine verkürzte Version des Autodromo Hermanos Rodriguez sowie 2021 einmalig das Autodromo Miguel E. Abed in Puebla. In Marrakesch den Circuit International Automobile Moulay el Hassan, in Valencia den Circuit Ricardo Tormo und in Portland den Portland International Raceway.

Ein Rennen in China, einem der größten Wachstumsmärkte für Elektroautos, liege in der Prioritätenliste mehrerer Hersteller der Rennserie ganz weit oben. Die Planungen, nach Sanya zurückzukehren, wo die Formel E im Jahr 2019 ein Rennen austrug, scheiterten bislang an der COVID-19-Pandemie sowie den damit verbundenen logistischen Problemen.

"Wir brauchen eine Präsenz in China", sagt Alberto Longo, Chief Championship Officer der Formel E bei The Race. "Jeder hat verstanden, dass es bis 2023 wegen COVID nicht machbar war, aber ab 2024 ist der Druck da. Das kommt nicht nur aus dem Formel-E-Ökosystem, sondern auch von uns selbst. Wir üben eine Menge Druck aus, um zurück auf das chinesische Festland zu kommen."

Asien-Block für 2024 geplant

Als Termin ist der aktuell noch vakante Slot im Mai vorgesehen, sodass das Rennen gemeinsam mit dem Jakarta E-Prix, der zwei Wochen später geplant ist, einen Asien-Abschnitt im Kalender bilden würde. Eine Optimierung des Rennkalenders durch die Bildung geografischer Blöcke hatte Julia Palle, die Nachhaltigkeitsdirektorin der Formel E, im Exklusiv-Interview mit e-Formel.de bereits im Sommer angekündigt.

Neben Shanghai ist auch eine Rückkehr in die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong inzwischen wieder etwas wahrscheinlicher geworden, jedoch erst im Jahr 2025. So haben mehrere frühere Mitarbeiter des inzwischen aufgelösten Rennpromoters Enova im Juni dieses Jahres Gespräche mit der Formel E über eine Rückkehr in die Metropole geführt.

Indien weiterhin ein Thema, Südafrika-Rennen vor dem Aus

Auf Bestreben von Jaguar und Mahindra hin arbeitet die Formel E zudem an der erneuten Realisierung eines Rennens in Indien. 2023 ging die Rennserie erstmals in Hyderabad an den Start. Eine chaotische Organisation des Events - unter anderem wurden kurz vor Beginn des 1. Freien Trainings versehentlich Motorräder und Tuk-Tuks auf die Rennstrecke gelassen, was zu einer Verzögerung von 45 Minuten führte - ließ eine Rückkehr vor Kurzem noch unwahrscheinlich wirken. Dennoch arbeitet die Rennserie an einem zweiten Rennen in Indien, das statt in Hyderabad möglicherweise auch in Chennai stattfinden könnte.

Eine Rückkehr nach Kapstadt hingegen ist äußerst unwahrscheinlich. Obwohl das Rennen vor der Kulisse des Tafelbergs in diesem Jahr bei Fans und Fahrern äußerst beliebt war, ist eine Neuauflage aus wirtschaftlichen Gründen stark gefährdet: Der Kapstadt E-Prix soll ein "finanzielles Desaster" gewesen sein. Die Formel E soll durch die Austragung einen "erheblichen Verlust" erlitten haben.

Ein Kalender-Update für die Formel-E-Weltmeisterschaft wird für die anstehende Sitzung des Motorsport-Weltrates (WMSC) am 19. Oktober erwartet. e-Formel.de wird dich über sämtliche neuen Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?