Formel E

Erhan Jajovski gewinnt Auftaktrennen der Formel-E-Online-Rennserie "Accelerate"

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Der Simracer Erhan Jajovski hat das erste Rennen der neuen Formel-E-Simracing-Serie "Accelerate" für sich entschieden. Am Ende des 25-minütigen Auftaktrennens setzte sich der Nordmazedonier im Venturi deutlich gegen seine Konkurrenten durch und feierte mit rund sieben Sekunden Vorsprung einen Start-Ziel-Sieg im virtuellen New York. Das Podium komplettierten Graham Carroll und Manuel Binacolilla. Der Race-at-Home-Meister Kevin Siggy beendete den Lauf auf Position 4, bester Deutscher war Porsche-Fahrer Marius Golombeck auf Platz 6.

Ähnlich wie in der realen Formel E startete auch das erste Accelerate-Event mit einem Gruppen-Qualifying. Jajovski holte für Venturi die Pole-Position und sicherte sich neben Manuel Biancolilla einen Platz in der ersten Startreihe sowie die ersten drei Punkte. Carroll (Virgin) und Siggy (BMW) qualifizierten sich weniger als vier Hundertstelsekunden hinter dem Duo für die Startplätze 3 und 4. Mit Ausnahme von Jaroslav Honzik (Porsche), Timea Bencsik (Virgin) und Jiayu Zhang (Nio) waren alle Fahrer auf ihren schnellen Runden weniger als eine Sekunde von der Bestzeit entfernt. Arthur Lehouck (Techeetah) setzte nach einem Dreher in Kurve 1 keine Rundenzeit.

Rad-an-Rad-Duell in Runde 1

Den besten Start der Führungsgruppe erwischte zunächst Biancolilla, der bereits vor der ersten Kurve gleichauf mit Jajovski ziehen konnte. Das Duo kämpfte für rund ein Drittel der ersten Runde Rad an Rad gegeneinander, letztlich setzte sich jedoch Pole-Sitter Jajovski durch. In Runde 3 aktivierte der Nordmazedonier als erster Fahrer seinen Attack-Mode - ein entscheidendes taktisches Werkzeug, das der Rennsimulation rFactor 2 erst eine Woche vor dem Rennen hinzugefügt worden war.

Wenige Runden später folgten Jajovski auch Carroll ihren Kontrahenten Siggy und Bono Huis (Mercedes) durch die Aktivierungszone und nutzten daraufhin die erhöhte Fahrzeugleistung, um Biancolilla aus den Top 5 zu verdrängen. Zur Rennhalbzeit führte Jajovski knapp vor Siggy und Carroll.

Carroll nutzt Energie-Vorteil, Biancolilla mit Last-Minute-Manöver

Anschließend fokussierte sich ein Großteil des Feldes auf das Energie-Management ihrer virtuellen Formel-E-Boliden. Rund zehn Minuten vor der karierten Flagge nutzte Carroll eine Unaufmerksamkeit von Siggy, um den zweiten Rang zu übernehmen. In der Schlussphase verlor Siggy eine weitere Position an Huis. Der Niederländer, der vor einigen Jahren das Las Vegas eRace der Formel E gewann, hatte seine zweite Attack-Mode-Aktivierung bis zum Ende des Rennens hinausgezögert.

In der letzten Runde setzte Siggy zu einem Konter an, bei dem er sich in der ersten Kurve neben Huis setzte und zugleich die Tür für den herannahenden Biancolilla öffnete. Der Audi-Fahrer, der zwischenzeitlich sogar bis auf Platz 6 zurückgefallen war, überholte in Kurve 1 beide Kontrahenten und stürmte auf Rang 3. Siggy wurde am Ende Vierter und holte sich zusätzlich den Punkt für die schnellste Rennrunde (1:11.750), Huis beendete den Lauf auf Position 5.

An der Spitze des Feldes blieb Jajovski bis zum Ende unantastbar: Der Venturi-Fahrer überquerte den Zielstrich 6,793 Sekunden vor Carroll auf Platz 1 und übernahm somit die Führung in der Accelerate-Gesamtwertung. Dem Sieger der Simracing-Meisterschaft winkt ein Preisgeld von 20.000 Euro sowie eine Testfahrt in einem Gen2-Fahrzeug. Diese soll im Rahmen des Rookie-Tests stattfinden, der in diesem Jahr am Tag nach dem Valencia E-Prix, dem 25. April, stattfinden wird.

Accelerate: Das Rennergebnis von New York City


Platz


Fahrer


Nation


Team


Punkte

1 #71 - Erhan Jajovski MKD Venturi Formula E Team 28
2 #04 - Graham Carroll GBR Envision Virgin Racing 18
3 #33 - Manuel Biancolilla ITA Audi Sport ABT Schaeffler 15
4 #28 - Kevin Siggy SVN BMW i Andretti Motorsport 13
5 #05 - Bono Huis NLD Mercedes-Benz EQ 10
6 #36 - Marius Golombeck DEU TAG Heuer Porsche 8
7 #17 - Jarno Opmeer NLD Mercedes-Benz EQ 6
8 #23 - Marc Gassner DEU Nissan e.dams 4
9 #88 - Risto Kappet EST Nio 333 2
10 #07 - Frederik Rasmussen DNK Dragon Penske Autosport 1
... ... ... ... ...
11 #22 - Jan von der Heyde DEU Nissan e.dams 0
13 #94 - Lucas Müller DEU Mahindra Racing 0
16 #48 - Lorenz Hörzing AUT Venturi Racing 0

 

Das nächste Rennen der Accelerate-Meisterschaft startet am kommenden Donnerstag um 20 Uhr deutscher Zeit. Das Event soll auf der virtuellen Strecke von Hongkong stattfinden, die bereits in der Race at Home Challenge mehrfach zum Einsatz kam. Eine Wiederholung der ersten Accelerate-Veranstaltung kannst du dir im unten stehenden Video ansehen.

>>> zur Gesamtwertung von Accelerate

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.