Formel E

Formel E in Berlin: Lucas di Grassi setzt neuen Streckenrekord im 2. Freien Training am Sonntag

Timo Pape

Timo Pape

Lucas-di-Grassi-Venturi-Berlin-2022

Lucas di Grassi war im 2. Freien Training der Formel E in Berlin der Schnellste. Der Brasilianer im Venturi brach am Sonntagmorgen (als Einziger) den Streckenrekord von 2021 und setzte sich gegen seinen Teamkollegen Edo Mortara durch. Dritter wurde Oliver Rowland vor Stoffel Vandoorne und Pascal Wehrlein.

Die letzte von vier Trainingssessions im Rahmen des Berlin E-Prix begann mit einer Doppelführung für Mahindra Racing - Bestzeit für Alexander Sims dank Attack-Mode. Auch Edo Mortara schaltete frühzeitig auf volle Leistung und schob sich als Zweiter zwischen Sims und Oliver Rowland. Sims leistete sich einen Verbremser in Kurve 7 und musste in der Auslaufzone wenden. Kurz vor Ende des ersten Drittels der 30-minütigen Session unterbot Rowland die Zeit seines Teamkollegen. Robin Frijns rückte auf Rang 2 vor.

In den nächsten Minuten passierte fast nichts. Erst nach der Halbzeit gab es wieder Verbesserungen: Stoffel Vandoorne kletterte auf Platz 2, Antonio Felix da Costa auf die vierte Position. Nio-Pilot Oliver Turvey schob sich mit einer guten Runde auf Platz 5. Dann endlich wieder Bestzeiten - und zwar eine besondere: Lucas di Grassi brach in 1:06.133 Minuten den Streckenrekord für das Rückwärtslayout von Tempelhof und übernahm die Führung. Direkt hinter ihm sortierte sich sein Venturi-Teamkollege Mortara ein.

Kleinere Fahrfehler auf schnellen Runden enden glimpflich

Jake Dennis verbremste sich in Kurve 1, wo er im vergangenen Jahr den möglichen Meistertitel verloren hatte. Der Andretti-Fahrer musste den Notausgang nehmen. Auch Sam Bird verschätzte sich und schlug mit dem linken Heck leicht an der Mauer an. Dan Ticktum konnte seinen Nio nach einem Rutscher in Kurve 5 gerade noch abfangen. Der Brite war mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit in den Rechtsknick gefahren.

Nennenswerte Verbesserungen gab es bis zum Sessionende nicht mehr. Somit ging auch das zweite Training an Venturi - diesmal jedoch nicht an Mortara, sondern an di Grassi. Das Formel-E-Qualifying am Sonntag beginnt um 10:40 Uhr - zu verfolgen im Livestream auf ran.de sowie im Liveticker auf e-Formel.de.

Ergebnisse & Zeiten

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?
Advertisement