Formel E

Formel E in Mexiko: Buemi verbessert Streckenrekord im 2. Training

Timo Pape

Timo Pape

Sebastien Buemi hat auch das 2. Freie Training der Formel E in Mexiko-Stadt für sich entschieden. Der Schweizer in Diensten von Renault e.dams konnte seinen Rundenrekord aus dem FP1 abermals verbessern und setzte in 1:02.164 Minuten eine neue Bestmarke. Dominanz sieht allerdings anders aus: Lucas di Grassi und Jean-Eric Vergne auf den Plätzen zwei und drei lagen nur etwas mehr als eine Zehntelsekunde hinter Buemi. Nick Heidfeld landete auf Rang vier, Daniel Abt wurde Fünfter, und Maro Engel stellte seinen Venturi auf Position sieben - eine starkes Ergebnis aus deutscher Sicht.

Von Anfang an schalteten viele Fahrer auf 200 kW. Vergne setzte sich direkt an die Spitze und behauptete diese über weite Strecken des Trainings, indem er seine Bestzeit immer wieder verbesserte. An den Rundenrekord von Buemi aus dem 1. Freien Training sollte jedoch niemand herankommen - bis auf den Meister persönlich. Erst wenige Minuten vor dem Ende der 30-minütigen Session drehte der Schweizer auf 200 kW auf und übernahm wie schon beim Auftakttraining die Führung.

Auch wegen der rutschigen Strecke im Autodromo Hermanos Rodriguez kam es erneut zu zahlreichen Verbremsern und Drehern. Unfälle blieben trotz alledem bis kurz vor Schluss aus. Dann verschätzte sich Jose Maria Lopez bei der Anfahrt auf die letzte Kurvenkombination. Der Argentinier fuhr zu dicht an der Mauer vorbei und schlug mit dem rechten Vorderrad seines Virgin an - ähnlich wie Buemi in Saison eins in Buenos Aires. Trotz gebrochener Aufhängung blieb das Rad am Auto hängen, schwerere Schäden blieben offensichtlich aus.

Positiv hervorzuheben ist Debütant Esteban Gutierrez (Techeetah), der immerhin auf Position 13 kam - nur knapp neun Zehntelsekunden hinter der Spitze. Beim Qualifying dürfte es turbulent werden, denn das Feld liegt extrem dicht beieinander. Zumal viele verschiedene Autos in den Top 10 stehen. Ab 20 Uhr berichten wir wieder live im Ticker aus Mexiko. Zudem haben wir die Gruppeneinteilung der Qualifikation für euch zusammengetragen.

Das provisorische Ergebnis des FP2

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.
Advertisement