Formel E

Formel E in Rom: Mitch Evans & Jaguar brechen Streckenrekord im 2. Freien Training

Timo Pape

Timo Pape

Mitch-Evans-Solo-Shade-Jaguar-Formula-E

Mitch Evans hat das 2. Freie Training der Formel E für sich entschieden. Mit seinem letzten Versuch setzte der Jaguar-Pilot nicht nur die schnellste Rundenzeit der Session, sondern auch einen neuen Streckenrekord in Rom. Hinter ihm folgten drei Fahrer mit Porsche-Antrieb: Jake Dennis, Antonio Felix da Costa und Pascal Wehrlein.

Schon zum Start des 2. Freien Trainings um 8:10 Uhr (MESZ) herrschten im EUR-Viertel Temperaturen von 26 Grad. Bis auf die beiden McLaren-Piloten fuhren alle Teilnehmer auf die Strecke - auch die ABT-Fahrer Nico Müller und Robin Frijns, die im FP1 keine einzige gezeitete Runde gedreht hatten. Nach den ersten fünf Minuten schlitterten beide Nio 333 geradeaus in die Auslaufzone von Kurve 7 und wendeten sehenswert im Synchronflug. Auch Mitch Evans verschätzte sich beim Bremsen.

Nach den ersten zehn Minuten führte das Envision-Duo Nick Cassidy und Sebastien Buemi. Außerdem vorn dabei: FP1-Sieger Pascal Wehrlein, Stoffel Vandoorne, Max Günther und die beiden Werks-Jaguar. Gegen Halbzeit schnappte sich Buemi den ersten Platz. Der Schweizer lag zu diesem Zeitpunkt vor Rene Rast, Mitch Evans und dem zweiten McLaren von Jake Hughes, der ebenfalls einmal in der Auslaufzone wenden musste. Jake Dennis, an dessen Auto Freitag noch die Bremse getauscht werden musste, kämpfte sich Schritt für Schritt Richtung Spitze.

Evans in einer eigenen Liga

Rund zehn Minuten vor Ablauf der Zeit näherten sich die Zeiten allmählich dem Streckenrekord von 2022 (Mitch Evans) an. Am nächsten dran war zu diesem Zeitpunkt der Neuseeländer selbst. Hinter ihm folgten seine direkten WM-Rivalen Dennis und Wehrlein. Robin Frijns leistete sich einen Dreher in Kurve 13 und stand eine knappe Minute quer auf der Strecke, bevor er seinen ABT Cupra wieder in die Spur bringen konnte.

Mit Ablauf der Zeit versuchten sich noch mal einige Fahrer mit voller Leistung. Evans legte vor und schraubte seine eigene Bestzeit um weitere vier Zehntelsekunden nach unten - neuer Streckenrekord (1:37.881 Minuten)! Gleichzeitig bedeutete seine Runde den Sessionsieg im 2. Freien Training mit mehr als sechs Zehntelsekunden Vorsprung. Zweiter blieb nach einem Verbremser Dennis vor Antonio Felix da Costa sowie Wehrlein im zweiten Porsche.

Das Qualifying zum ersten Rennen des Hankook Rom E-Prix findet am Samstagvormittag um 10:40 Uhr (MESZ) statt. Wir sind für dich vor Ort und begleiten die Session wie gewohnt in unserem Formel-E-Liveticker. Die Kolleg:innen von ran.de zeigen einen Livestream.

Ergebnisse & Zeiten

Gesamtwertung (Fahrer & Teams)

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?