Formel E

Fotostrecke: FIA-Gala mit Pokalübergabe für Formel-E- & WRX-Champions

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Der Automobil-Weltverband FIA hat auf seiner jährlichen Gala am Freitagabend die Pokale an sämtliche Gewinner aus den offiziellen FIA-Meisterschaften überreicht. In diesem Jahr fand das Event im Anschluss an die FIA-Generalversammlung in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku statt. Wir haben dir die besten Fotos zusammengestellt.

"Heute Abend haben wir unsere Champions gefeiert, sowohl die etablierten Namen und mehrfachen Titelträger als auch die aufstrebenden Stars der Zukunft aus dem gesamten Spektrum unserer Wettbewerbe. Die FIA-Preisverleihung ist immer ein besonderer Moment für alle und eine wahre Feier des Motorsports", so FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem.

Neben diversen Rennserien, die mit Verbrennungsmotoren ausgetragen werden - darunter die Formel 1, die Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC, die Rallye-Weltmeisterschaft und die offiziellen FIA-Nachwuchsklassen Formel 2 und Formel 3 - wurden mit der Formel E und der Rallycross-WM auch die Sieger in zwei elektrischen Rennserien ausgezeichnet.

Den Anfang machte Formel-E-Weltmeister Jake Dennis. Der Brite erhielt seine Trophäe aus der Hand von Formel-E-CEO Jeff Dodds.

In der Fahrerwertung wurden die ersten drei Piloten ausgezeichnet. Nick Cassidy bekam den Pokal als WM-Zweiter.

Die Trophäe für WM-Platz 3 ging an seinen Landsmann Mitch Evans. Sein zweiter Auftritt bei einer FIA-Gala. 2022 war er dort schon für den zweiten Gesamtrang ausgezeichnet worden.

In der Teamwertung ging der erste Platz an Envision Racing. Teamchef Sylvain Filippi brachte das siegreiche Fahrzeug mit und nahm die Trophäe entgegen.

Neben Filippi war auch Envision-Pilot Sebastien Buemi vor Ort. Der Schweizer wurde in Baku für seinen zweiten WM-Titel in der Langstrecken-WM mit Toyota ausgezeichnet.

Aber nicht nur die Formel E vertrat in Baku den elektrischen Motorsport. Extreme-E-Champion Johan Kristoffersson erhielt seinen Pokal für den Rallycross-WM-Titel von der FIA. Den Titel für das siegreiche Team Kristoffersson Motorsport nahm sein Vater Tommy entgegen.

Wenn sie nicht gerade auf der Bühne standen, wurden die WM-Fahrzeuge in einem Ausstellungsbereich platziert. Hier die beiden erfolgreichen Elektro-Boliden aus Formel E und WRX.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.
Advertisement