Formel E

Gerücht: Audi vor LMP1-Ausstieg - Fokus auf die Formel E?

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Das Gerücht, dass Audi womöglich nach der WEC-Saison 2017 sein LMP1-Projekt im Langstreckenrennsport beenden will, hält sich seit mehreren Monaten. Nach insgesamt 13 Le-Mans-Siegen seit dem Jahr 2000 könnten die Ingolstädter im nächsten Jahr womöglich ein letztes Mal an der Sarthe antreten, heißt es in zahlreichen Medienberichten. Ein aktueller Report von 'Autocar', der sich auf Insiderquellen bezieht, legt jetzt sogar nahe, dass der mögliche LMP1-Ausstieg unter anderem mit dem vergrößerten Engagement von Audi beim ABT-Formel-E-Team zusammenhängen könnte.

Das Dementi von Audis Motorsport-Chef Wolfgang Ullrich zu ebendiesem Thema vor gut einem Monat wäre damit hinfällig: "Mit welchen Programmen wir in die nächste Saison gehen werden, hat absolut nichts mit der Entscheidung zu tun, in die Formel E zu gehen", hatte Ullrich damals gesagt. Die werksseitige Unterstützung von des ABT-Teams sei einer von vielen möglichen Gründen, die LMP1 zu verlassen, heißt es im aktuellen Bericht.

Neben dem Formel-E-Einstieg seien aber vor allem die umfangreichen Sparpläne nach dem VW-Abgasskandal für die Entscheidung verantwortlich, sollte Audi das LMP1-Projekt tatsächlich beenden. Auch das Auslaufmodell der Dieselmotoren sei für den Beschluss kritisch, gleiches gilt für die horrenden Kosten eines Einsatzes von zwei Marken und dem VW-internen Wettrüsten gegen Porsche.

Gesetzt den Fall, dass sich das Team um Lucas di Grassi, Loic Duval und Oliver Jarvis tatsächlich aus der obersten WEC-Klasse zurückzieht, dürfte ABT mit einem regelrechten Geldsegen rechnen. Das Budget aus dem Langstreckenprogramm würde fortan für die Entwicklung des Elektroantriebs der Kemptener genutzt werden können, um im Konkurrenzkampf gegen Jaguar, Renault, Citroen, BMW und Mercedes mithalten zu können.

Audi wird ab der vierten Formel-E-Saison (2017/18) die Antriebsstränge für das eigene Werksteam herstellen. Die Aggregate basieren Berichten zufolge auf den Forschungsergebnissen der WEC-Hybride. Das vergrößerte Engagement in der Elektroserie ist schon in der aktuellen Saison bemerkbar: Die vier Ringe von Audi werden prominent auf dem Heckflügel beider ABT-Boliden präsentiert.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?