Formel E

Gerücht: Formel E könnte 2024 auf neuem Free-TV-Sender DF1 in Deutschland laufen

Timo Pape

Timo Pape

Formel-E-Autos-Sao-Paulo

Nach dem Schock-Rückzug von ProSieben vor einigen Wochen könnte die Formel E eine neue Heimat im deutschen Fernsehen gefunden haben. Nach einem Bericht von Motorsport-Magazin strahlt womöglich der neue Sender DF1 alle Rennen und auch Qualifyings der Elektroserie im Free-TV aus. Gespräche mit großen deutschen Sendern seien aufgrund der Kurzfristigkeit fehlgeschlagen.

So habe die Formel E nach dem ProSieben-Aus zunächst bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF sowie bei Privat-Gigant RTL angefragt. Dadurch, dass die Formel E in ihrer zehnten Saison jedoch 17 Rennen austragen wird und bereits am 13. Januar der Startschuss zur Meisterschaft 2024 fallen wird, lehnten die Sender ab. Zwar hält Eurosport die Rechte an der Formel E, überträgt die Rennen aber offensichtlich nur im Bezahlprogramm von Eurosport 2. Auf Eurosport 1 sind aktuell lediglich Highlights geplant.

So musste sich die Formel E anderweitig umsehen und könnte nun mit DF1 fündig geworden sein. Der Sender aus München ging einst 1996 als erster digitaler Fernsehsender Deutschlands an den Start. Nur drei Jahre später fusionierte DF1 mit Premiere, und der Name verschwand für mehr als 20 Jahre von der Bildfläche. Am 1. Januar 2024 nimmt DF1 den Betrieb wieder auf und erbt dabei den Sendeplatz von Servus TV Deutschland (Marktanteil zuletzt nur bei 0,4 Prozent).

DF1 will sich (noch) nicht konkret zu Formel E äußern

Auf Anfrage von e-Formel.de antwortete ein Sprecher von DF1 in der vergangenen Woche, "dass wir uns zu Gerüchten dieser Art nicht konkret äußern". Eine Absage klingt anders. Tatsächlich hat die Formel E auch nicht mehr allzu viele andere Optionen, sodass wir die Gerüchte als realistisch einordnen und mit einer Bekanntgabe in den kommenden zwei Wochen rechnen.

Allzu viel ist noch nicht bekannt zum Programm von DF1. Was der Sender auf seiner Website aber schon verraten hat: DF1 wird die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) übertragen und zudem Inhalte von Streaming-Anbieter DAZN übernehmen. Die Formel E würde als Nischensportart durchaus eine sinnvolle Ergänzung im Programm sein, um zunächst bei deutschen Sportfans Bekanntheit zu erlangen.

Es bleibt also abzuwarten, wo die Formel E 2024 im deutschen Free-TV zu sehen sein wird. Klar ist jedoch, dass sich die Elektro-WM mit deutlich geringeren Einschaltquoten als bei ProSieben wird zufriedengeben müssen, da in der Kurzfristigkeit kein adäquater Nachfolger gefunden werden konnte.

Zurück

2 Kommentare

Helmut ·

DF1 der neue freetv Sender?
Welch Ironie. Wer erinnert sich noch an das Original DF1, der Vorläufer von Premiere (später Sky) war?

Helmut ·

DF1 der neue freetv Sender?
Welch Ironie. Wer erinnert sich noch an das Original DF1, der Vorläufer von Premiere (später Sky) war?

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?
Advertisement