Formel E

"Ghost Racing": Formel E veröffentlicht 1. offizielles Videospiel

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Für viele Gaming-Fans hat das jahrelange Warten endlich ein Ende. Mit "Ghost Racing" stellte die Formel E am Freitag ihr erstes offizielles Videospiel vor, mit dem die Elektroserie in die direkte Konkurrenz mit beispielsweise der "F1"-Reihe von Codemasters treten will. Das Besondere: Ghost Racing bietet dank Live-Telemetrie und GPS-Daten den Spielern die Möglichkeit, virtuell und in Echtzeit an den tatsächlichen E-Prix teilnehmen zu können.

Hinter dem Formel-E-Game steht das Entwicklerstudio "Virtually Live" mit Hauptsitz in Zürich, das über mehrere Jahre am Titel arbeitete. Mit "innovativer Technologie" sollen die genauen Geschwindigkeiten, Positionen und Bewegungen der Fahrzeuge auf der realen Rennstrecke ins Spiel gespiegelt werden. Erstmals in der Geschichte des Simracing können sich die Spieler dadurch mit den realen Fahrern auf dem Kurs duellieren.

Die Vision eines Echtzeit-Spiels existierte schon vor dem ersten Rennen der Formel E im September 2014. "Ich habe damals versprochen, dass unsere Fans eines Tages gegen ihre Lieblingsfahrer in Echtzeit fahren können und sie mehr denn je zum Teil des Rennens werden", erklärt der Formel-E-Vorsitzende Alejandro Agag. "Ich danke Virtually Live für ihre harte Arbeit und Unterstützung in den letzten Jahren. Ich kann es kaum erwarten, das Spiel ab dem Paris E-Prix in Action zu erleben."

Re-Live von Szenarios der Saison

Vorerst ist "Ghost Racing" ausschließlich als Mobile-Game für iOS- und Android-Smartphones erhältlich. Im Download ist das Spiel kostenfrei, jedoch werden auch kostenpflichtige In-App-Produkte angeboten, die laut Google Play Store 5,49 bis 109,99 Euro pro Artikel kosten können. Nach Informationen von 'e-Formel.de' ist aber auch eine Veröffentlichung für PC und andere Konsolen in den kommenden Monaten sowie eine eigene eSports-Serie ab 2020 in Planung.

Neben den Live-Rennen steht den Spielern auch ein klassischer Zeitfahr-Modus zur Verfügung. Ebenfalls spielbar sind einzelne Szenarios aus den Rennen der Formel-E-Saisons 2017/18 und 2018/19. Man kann die Rennen somit erneut erleben und selbst mitfahren. Außerdem wurde ein englischsprachiger Live-Kommentar ins Spiel eingebettet.

Dadurch dass Spieler die Rennen in virtuellen Onboard-Kameras aller Fahrer verfolgen können, taugt "Ghost Racing" während der Rennen auch als zusätzliche Second-Screen-Erfahrung, in der man das Rennen aus der Perspektive der Fahrer verfolgen kann.

"Ein Quantensprung für den Gaming-Sektor"

"Es war unsere Vision, eine immersive Racing-Erfahrung weit über dem, was bisherige Rennspiele anbieten, zu entwickeln", erklärt Virtually-Live-CEO Markus Tellenbach. "Das ist ein Quantensprung für den Gaming-Sektor, der den Grundstein für Virtually Lives Erfolg in der sich schnell entwickelnden eSports-Industrie legt."

Das erste Ghost-Racing-Event findet am Samstag im Rahmen des Paris E-Prix 2019 statt. Erhältlich ist das Spiel im App-Store (iOS-Geräte) und Google Play Store (Android-Geräte).

Im Video: Ghost Racing

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?
Advertisement