Formel E

Hongkong: Neuer e-Golf-Cup im Rahmenproramm der Formel E

Timo Pape

Timo Pape

Seit längerem wurde über ein Rahmenevent zum Start der dritten Formel-E-Saison in Hongkong spekuliert, nun herrscht Klarheit. Am 8. Oktober, also einen Tag vor dem Hauptrennen, soll die sogenannte e-Touring Car Challenge das Licht der Motorsportwelt erblicken. Das berichtet 'Motorsport.com'. Das Starterfeld wird aus 15 modifizierten VW e-Golf bestehen und ein ähnliches Tagesprogramm wie die Formel E in Angriff nehmen: zwei Freie Trainingssessions, Qualifying (15 Minuten) und Rennen (20 Minuten).

Vorausgegangen war die Ernennung der Organisation Formula Racing Development Ltd. (FRD) zum "Official Racing Partner" des Hong Kong ePrix. FRD zeichnet für zahlreiche Rennserien im asiatischen Raum verantwortlich, darunter die Asian Formula Renault Series und die Clio Cup China Series. Mit dem e-Golf-Event in der chinesischen Sonderverwaltungszone wird man nun Geschichte schreiben, denn sie ist das erste reinelektrische Tourenwagen-Rennen überhaupt.

Um den e-Golf renntauglich zu machen, nimmt FRD am Auto diverse Änderungen in Bezug auf Performance und Sicherheit vor. So soll es beispielsweise einen Überrollbügel, Luftleitbleche und einen Heckflügel sowie neue Bremsen geben. Der Prototyp des elektrischen Tourenwagens wurde bereits Anfang Juli fertiggestellt und am 19. Juli getestet. Erste Bilder und Videos zum modifizierten e-Golf sollen im August veröffentlicht werden.

Das Interesse an elektrischem Rennsport in Hongkong ist groß, schließlich hat die Metropole seit mehr als 30 Jahren kein Motorsport-Event mehr ausgetragen. Nachdem das bisherige Ticketkontingent für das Wochenende bereits ausverkauft war, verkündeten die Organisatoren kürzlich, die Haupttribünen zu erweitern, um noch mehr Fans Platz zu schaffen. Die e-Touring Car Challenge wird von der Hong Kong Automobile Association sanktioniert.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.