Formel E

Hyundai: "Denken über Formel E nach"

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Nach mehr als drei Jahren in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC möchte Hyundai sein Motorsportprogramm in Zukunft merklich ausweiten. Das bestätigte Hyundai-Motorsportchef Gyoo-Heon Choi im Rahmen der Vorstellung des 2017er-Rallyefahrzeugs i20 vergangenen Donnerstag. Neben einem möglichen Engagement in der Rallycross-Meisterschaft WRX sei auch ein Auftritt in der Formel E denkbar.

"Vorerst werden wir uns bis 2019, weil es unsere Infrastruktur nicht anders zulässt, ausschließlich auf die WRC konzentrieren", erklärt Choi gegenüber 'Autocar'. "Danach könnten wir uns allerdings auch in anderen kleineren Motorsportprojekten engagieren." Angeblich buhlen derzeit mehrere Rallycross-Teams um die i20-Maschinen von Hyundai.

Das Ziel des Motorsport-Projekts sei in erster Linie, die Performance von Hyundais Straßenfahrzeugen zu verbessern. Choi deutete an, dass in die Entwicklung des i30N - das neue Aushängeschild von Hyundai, das in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres auf den Markt kommen soll - Wissen aus der WRC geflossen sei. Für die Forschung auf dem Gebiet der konventionellen Benziner sei der Rallyesport selbstverständlich deutlich relevanter als eine Serie mit Rundstrecken und Elektro- oder Hybridtechnologie.

In Zukunft schließt Choi eine Teilnahme in der Formel E trotzdem nicht aus. Neben der WRC und der WRX könnte die Elektroserie zukünftig das dritte große Projekt von Hyundai werden. "Auch darüber denken wir schon nach", bestätigt Choi, fügt aber an: "Wir haben schon ein großes Investment für andere Motorsportserien. Die Formel E wird vielleicht nicht das nächste Projekt. Aber wer weiß, wie die Zukunft aussieht?" Hyundai setzt nach wie vor eher auf Hybridtechnologie.

In den nächsten Jahren können wir also wohl eher nicht mit Hyundai in der Formel E rechnen. Das Wichtige jedoch: Das Interesse der Südkoreaner ist geweckt. Auch wenn ein mittelfristiger Einstieg nicht allzu denkbar erscheint, sind immer mehr interessierte Hersteller ein Indiz dafür, dass die Formel E im Kreis der "großen Serien" angekommen ist. Selbstverständlich werden wir Hyundai auch in Zukunft verfolgen und euch über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Fotocredit: Hyundai Motorsport

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?