Formel E

In Rot & Weiß: Dragon zeigt gleich 2 neue Formel-E-Designs

Svenja König

Svenja König

Weniger als 24 Stunden bevor in Hongkong die Elektromotoren gestartet werden, hat Dragon Racing im Rahmen des Saisonauftakts in Hongkong das neue Design seiner Flitzer für Saison vier präsentiert. Das Besondere dabei sind dieses Jahr die komplett unterschiedlichen Lackierungen der beiden Autos. Jerome d'Ambrosios Auto mit der Startnummer 7 zeigt sich ab sofort in Christbaumkugelrot, Neel Jani fährt in Weiß.

Das nagelneue Auto des Belgiers ähnelt im Farbton sehr der Version aus der zweiten Saison. Das Auto sticht mit einer komplett roten Lackierung heraus, ist jedoch besonders am Frontflügel und an den Kanten mit Weiß abgesetzt. Das Auto seines neuen Schweizer Teamkollegen Neel Jani zeigt genau das Gegenteil. Es erstrahlt in einem Weiß, welches sich schon teilweise im Design des letzten Jahres auf dem Rennwagen wiedergefunden hatte.

Zusätzlich zu den bekannten Sponsoren aus der letzten Saison (TTI und Mouser) findet sich dieses Jahr auch ein Molex-Schriftzug zentral auf dem Auto wieder. Direkt darüber prangt das vertraute "Mouser-M" auf quadratischem Hintergrund, welcher auf d'Ambrosios Auto weiß gefärbt ist, auf Janis blau-grün. Fehlen wird im Vergleich zum letzten Jahr das Logo von Faraday Future, nachdem das Start-up die Zusammenarbeit mit Dragon Racing aus der letzten Saison beendet hat.

Neuer Teamkollege von Jerome d'Ambrosio, der bereits seit 2014 für das amerikanische Team fährt, letzte Saison jedoch ohne Top-5-Platzierung blieb, ist Neel Jani. Bereits im August wurde der Fahrerwechsel von Loic Duval zu Neel Jani bekanntgegeben. Das Team will in Hongkong an alte Erfolge in der Formel E anknüpfen uns sich nach einer schwachen dritten Saison wieder in der Spitze etablieren.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.