Formel E

Kapstadt raus, Jakarta rein: Formel E überarbeitet Rennkalender für Saison 2022

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Formula-E-Cars-Monaco-Start-2021

Die Formel E bekommt einen neuen Rennkalender für die Saison 2022. In ihrem achten Jahr wird die Elektroserie demnach nicht wie zunächst geplant in Kapstadt starten, sondern stattdessen am 5. März einen E-Prix an einem anderen, aktuell noch unbekannten Ort austragen. Zudem bestätigte die FIA den Zeitpunkt des Jakarta E-Prix am 4. Juni. Der Termin des Berlin E-Prix am 14. Mai 2022 bleibt unverändert.

Die Absage des Kapstadt E-Prix deutete sich bereits seit einiger Zeit an. Die südafrikanische Metropole steht aufgrund der regionalen Coronavirus-Situation derzeit auf der "roten Liste" der britischen Regierung, was die Einreise für zahlreiche Mitarbeiter:innen und Teams aus Großbritannien erschweren würde. Hinzu kommen Verzögerungen bei den für das Rennen nötigen Bauarbeiten am Kapstadt-Stadion, in dessen Nähe der Formel-E-Kurs aufgebaut werden sollte.

Anstelle des Kapstadt E-Prix rückte ein "TBC"-Slot ("to be confirmed") am 5. März in den Kalender auf. Möglicherweise ist dieser Platz für die marokkanische Königsstadt Marrakesch reserviert. Der Circuit International Automobile Moulay el Hassan war bereits zwischen 2016 und 2020 Gastgeber eines Formel-E-Rennens sowie mehrfach Austragungsort des obligatorischen "Rookie-Tests" für Nachwuchsfahrer:innen. Eine offizielle Bestätigung des Marrakesch-Comebacks steht zwar noch aus, jedoch könnte sie bereits beim nächsten WMSC-Treffen am 15. Dezember bestätigt werden.

Formel E zurück in Mexiko-Stadt, Berlin E-Prix weiterhin am 14. Mai 2022

Alle anderen Kalenderstationen bleiben unverändert: Wie geplant startet die Saison am 28. und 29. Januar 2022 mit einem Doppelrennen in Diriyya (Saudi-Arabien), bevor der Formel-E-Tross nach Mexiko reist. Der Mittelamerika-Lauf findet im nächsten Jahr wieder in Mexiko-Stadt statt, nachdem 2021 die ehemalige WTCC-Strecke in Puebla einsprang.

Über Rom (9. April) und Monaco (30. April) reist die Formel E anschließend nach Berlin, wo am 14. Mai abermals der ehemalige Flughafen Tempelhof Gastgeber der Elektroformel ist. Anders als in diesem Jahr bildet der Berlin E-Prix jedoch nicht das Saisonfinale. Dies findet nach Stationen in Jakarta - die indonesische Hauptstadt füllt wie erwartet den bislang offenen "TBC"-Slot am 4. Juni -, Vancouver (2. Juli), New York City (16./17. Juli) und London (30./31. Juli) am 13. und 14. August mit einem Double-Header in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul statt.

Der Seoul E-Prix findet, ähnlich wie in Kapstadt geplant, in der Nähe des Olympiastadions von 1988 statt (siehe Bild). Der temporäre Rundkurs soll unter anderem durch das Stadion führen sowie den Jamsil-Baseballplatz passieren, auf dem mit den Doosan Bears und LG Twins zwei Teams aus der höchsten südkoreanischen Baseballliga KBO ihre Heimspiele austragen.

Den neuen Rennkalender der Formel E bestätigte die FIA am Freitag bei ihrem Weltmotorsportrat-Treffen in Paris. Der internationale Automobil-Dachverband verabschiedete zudem ein neues Sportliches Regelwerk für die Formel E, in dem unter anderem Safety-Car-Abläufe und das Qualifying-Format neu geregelt sind (zur Übersicht der Regeländerungen).

Übersicht: Der Rennkalender der Formel-E-Saison 2022

Lauf Datum Stadt Land
Rennen 01 28. Januar 2022 Diriyya Saudi-Arabien
Rennen 02 29. Januar 2022 Diriyya Saudi-Arabien
Rennen 03 12. Februar 2022 Mexiko-Stadt Mexiko
Rennen 04 05. März 2022 TBC TBC
Rennen 05 19. März 2022 TBC China
Rennen 06 09. April 2022 Rom Italien
Rennen 07 30. April 2022 Monaco Monaco
Rennen 08 14. Mai 2022 Berlin Deutschland
Rennen 09 04. Juni 2022 Jakarta Indonesien
Rennen 10 02. Juli 2022 Vancouver Kanada
Rennen 11 16. Juli 2022 New York City USA
Rennen 12 17. Juli 2022 New York City USA
Rennen 13 30. Juli 2022 London Vereinigtes Königreich
Rennen 14 31. Juli 2022 London Vereinigtes Königreich
Rennen 15 13. August 2022 Seoul Südkorea
Rennen 16 14. August 2022 Seoul Südkorea

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 8.
Advertisement