Formel E

Kurzfristige Entscheidung: Dragon Penske Autosport startet beim Rom E-Prix mit altem Antriebsstrang

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Dragon-Penske-Car-in-Garage

Dragon Penske Autosport wird überraschend auch beim Rom E-Prix mit dem Antriebsstrang aus dem vergangenen Jahr an den Start gehen. Laut der offiziellen FIA-Meldeliste für den Europa-Auftakt der Formel E sollen Nico Müller und Sergio Sette Camara weiterhin mit dem Penske EV-4 antreten - dem alten Fahrzeug aus der Saison 2019/20.

Ursprünglich gehörte Dragon neben DS und Nissan zu den drei Herstellern, die den Einsatz ihres neuen Antriebs ab dem Rom E-Prix planten. Durch die Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Lieferverzögerungen verschob Nissan e.dams das Debüt des neuen Motorenpakets kürzlich jedoch um einige Wochen. In der Nennliste für das Rom-Wochenende werden die Japaner folglich weiterhin mit dem "Nissan IM02"-Antrieb aufgeführt, den sie auch beim Saisonstart in Diriyya einsetzten.

Dragon absolvierte vor zwei Wochen in Großbritannien einen Test mit dem ursprünglich für die laufende Saison entwickelten "Penske EV-5"-Antrieb. Laut 'The Race' hat sich das Team dennoch kurzfristig für eine Verlängerung des EV-4-Einsatzes entschieden, unter anderem aufgrund des erfolgreichen Saisonstarts in Diriyya. Auf eine entsprechende Anfrage von 'e-Formel.de' reagierte Dragon bislang nicht.

Altes Auto auch noch in Valencia?

Möglicherweise wird das US-Team sogar beim Valencia E-Prix in zwei Wochen noch mit der alten Technologie antreten. Schließlich konnte Sette Camara bei den Vorsaison-Testfahrten auf dem Kurs in Spanien die zweitschnellste Zeit der Woche setzen. Gesicherte Informationen sind in der Causa Dragon jedoch rar. Nissan wird beim Valencia E-Prix definitiv noch auf seinen alten Antrieb setzen und erst in Monaco am 8. Mai den neuen "IM03" einführen.

Lediglich DS Techeetah wird in Italien somit mit einem neuen Motor, Inverter und Getriebe an den Start gehen. Der Rom E-Prix findet in diesem Jahr als "Double-Header" statt, bei dem am Samstag (Rennstart: 16 Uhr) und Sonntag (Rennstart: 13 Uhr) die Läufe 3 und 4 der Formel-E-Saison 2021 auf dem Programm stehen. Sat.1 zeigt beide Rennen live, e-Formel.de begleitet das gesamte Rennwochenende im Live-Ticker.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.
Advertisement