Formel E

London ePrix: Die Qualifying-Gruppen der Formel E im Überblick

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

In London wird ein guter Startplatz wieder sehr wichtig sein. Die ersten Meter auf der von Bodenwellen geprägten Strecke werden so eng wie selten zuvor. Schließlich folgt nach der ersten schnellen Kurve eine harte Bremszone für die erste Kurve. Unfälle sind dabei fast schon vorprogrammiert.

Die FIA unterteilte die 18 Fahrzeuge für das Qualifying vor dem zweiten London ePrix im Battersea Park in einer Lotterie wie gewohnt in vier Gruppen, die um die beste Rundenzeit kämpfen. Die Top 5 nehmen anschließend am Super-Pole-Shoot-out teil. Für das London-Rennen haben sich folgende Gruppen ergeben.

Gruppe 1

Nico Prost (e.dams)
Qinghua Ma (Aguri)
Jean-Eric Vergne (Virgin)
Robin Frijns (Andretti)

Gruppe 2

Bruno Senna (Mahindra)
Oliver Turvey (NextEV)
Simona de Silvestro (Andretti)
Stephane Sarrazin (Venturi)

Gruppe 3

Sebastien Buemi (e.dams)
Lucas di Grassi (ABT)
Loic Duval (Dragon)
Jerome d'Ambrosio (Dragon)
Antonio Felix da Costa (Aguri)

Gruppe 4

Nelson Piquet jr. (NextEV)
Daniel Abt (ABT)
Nick Heidfeld (Mahindra)
Sam Bird (Virgin)
Mike Conway (Venturi)

Bemerkenswert: Die beiden Titelkontrahenten Lucas di Grassi (ABT) und Sebastien Buemi (e.dams) sind in dieselbe Qualifikationsgruppe gelost worden. Das Qualifying in London startet um 13 Uhr deutscher Zeit. Womöglich könnten die letzten Gruppen und die Super-Pole-Teilnehmer Probleme mit aufziehendem Regen bekommen. Es wird also spannend. In unserem Live-Ticker könnt ihr das Geschehen in Echtzeit wie immer mitlesen.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.
Advertisement