Formel E

Galerie: Maserati MSG Racing stellt neue Lackierung mit Kupfer für Formel-E-WM 2024 vor

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Das monegassische Team Maserati MSG Racing hat am Montagmorgen die Folierung seiner Fahrzeuge für die zehnte Formel-E-Saison präsentiert. Der Maserati Tipo Folgore erstrahlt auch im Jahr 2024 wieder in Dunkelblau und Schwarz. Neu ist jedoch, dass das Heck des Boliden in der Maserati-Farbe Rame Folgore (Deutsch: Kupferblitz) gehalten ist.

Sonderlich groß ist der Unterschied zur Vorsaison bei Maserati nicht: Die oberen Bereiche der Karosserie sind in dunkelblau gehalten, die Seitenkästen erneut schwarz. Lediglich der hintere Bereich der Karosserie wurde angepasst, um hier einige kupferfarbenen Akzente anzubringen.

Die abgelaufene Saison markierte die erste für den italienischen Sportwagenhersteller im internationalen Formelsport, seit Maserati 66 Jahre zuvor aus der Formel 1 ausgestiegen war. Max Günther gelang beim Jakarta E-Prix der erste Maserati-Sieg im Formelsport seit Juan Manuel Fangios Erfolg beim Großen Preis von Deutschland am 4. August 1957.

Als Fahrer treten für das Team erneut Günther und Rookie Jehan Daruvala an, der den zu Mahindra Racing abgewanderten Edoardo Mortara ersetzt. Erstmals sehen wir das Auto am Dienstag auf der Rennstrecke, wenn die Vorsaison-Testfahrten in Valencia starten werden. e-Formel.de ist für dich vor Ort und wird dich wie immer mit allem Wissenswerten aus Spanien versorgen.

Im Video: Das neue Design des Maserati Tipo Folgore

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.