Formel E

Mexiko: Simulator-Rennen mit neun Formel-E-Fahrern

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Als junge Rennserie begeistert die Formel E auch viele jugendliche Fans. In der Vergangenheit arbeitete die Serie deswegen vermehrt mit dem Computerspiel Forza 6 zusammen, für das es eine Formel-E-Erweiterung gibt und mit dem die Formel E zurzeit eine eigene eSport-Serie aufbaut. Auch beim Rennen in Mexiko-Stadt wird es wieder um das virtuelle Fahren gehen.

Zwischen dem Qualifying und dem Rennen werden Daniel Abt, Sebastien Buemi, Mike Conway, Salvador Duran, Loic Duval, Robin Frijns, Nick Heidfeld, Oliver Turvey und Jean-Eric Vergne bei einem Rennen im Simulator im eVillage gegeneinander antreten. Jedes Team stellt also einen Fahrer. Zudem soll ein glücklicher Fan gegen die Piloten antreten dürfen und von der Pole-Position starten.

Das erste sechsminütige Rennen wird dabei in umgekehrter Reihenfolge der aktuellen Meisterschaft starten. Für das zweite Rennen, welches ebenfalls sechs Minuten dauern soll, starten die Fahrer nach umgedrehtem Rennergebnis aus dem ersten Simulator-Rennen.

"So viele Fahrer einer Meisterschaft saßen noch nie gemeinsam in einem virtuellen Rennen", freut sich Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag. "Wir wissen, wie die Stärken auf der Piste verteilt sind, aber sie in einem Simulator-Rennen zu sehen, wird einfach fantastisch."

Offenbar werden für das Event die standardmäßig im eVillage stehenden Simulatoren genutzt. Bei einem eSport-Event würde die Formel E damit erstmalig auf die Rennsimulation rFactor vertrauen, für die das australische Programmiererteam von MAK-Corp. eine Modifikation schrieb, die auch in den Originalsimulatoren der Teams zum Einsatz kommt.

Das Rennen könnt ihr um 20:40 Uhr deutscher Zeit im untenstehenden YouTube-Livestream der Formel E sehen.

Das Simulator-Rennen im Livestream

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?
Advertisement