Formel E

Mit Kurzanbindung: Formel E veröffentlicht Strecken-Layout für Italien-Rennen 2024 in Misano

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

s10-misano-formula-e-track-layout

Die Formel E hat am Freitag die Streckenführung für den Misano E-Prix im April 2024 bekannt gegeben. Wie erwartet wird die Rennserie den Kurs dabei nicht in seiner vollen Länge von 4,226 km nutzen, sondern eine kürzere Variante befahren. Um mehr außerdem Möglichkeiten zur Rekuperation zur Verfügung zu stellen, gibt es beim Formel-E-Debüt eine zusätzliche Schikane auf dem Kurs.

Insgesamt 14 Kurven umfasst die 3,381 Kilometer lange Formel-E-Variante des Misano World Circuit Marco Simoncelli, so der offizielle Name der Anfang der 1970er-Jahre gebauten Rennstrecke. Nach der schnellen Rechtskurve am Ende der Start-Ziel-Geraden biegt der Kurs nach rechts in eine Kurzanbindung ab. Nach einer Linkskurve geht es anschließend mit einer 90-Grad-Rechtskurve wieder auf die GP-Variante des Kurses zurück.

Hier befindet sich auch die Ausfahrt aus der Boxengasse. Da der Streckenabschnitt, in dem sich diese normalerweise befinden würde, von der Formel E ausgelassen wird, ist die Boxengasse bei dieser Streckenkonfiguration auffällig lang. Sollte es in Misano zu den geplanten Attack-Charge-Boxenstopps kommen, dürfte der Zeitverlust für die Fahrer hier immens sein.

Die Rennstrecke besteht anschließend aus zwei kurze Geraden, getrennt von einer Links-Haarnadel, bevor nach einer langgezogenen Rechtskurve die längste Gerade des Kurses folgt. Die Rechtskurve am Ende der Geraden wird für den Misano E-Prix in eine langsame Rechts-Links-Schikane umgebaut, bevor die Strecke mit einer Dreifach-Rechts- und zwei Linkskurven wieder auf die Start-Ziel-Gerade führt.

Grund für den Umbau dürfte sein, dass die Gen3-Boliden so eine zusätzliche Bremszone zur Verfügung haben, in der sie Energie zurückgewinnen können. Immerhin sollen die Fahrzeuge 40 Prozent der Energie, die sie während des Rennens verbrauchen, durch Rekuperation zurückgewinnen. Auch in Mexiko-Stadt hatte die Formel E eine zusätzliche Schikane in die Streckenführung integriert, um mehr Möglichkeiten zur Rekuperation zu schaffen.

Der Misano E-Prix findet am 13. und 14. April 2024 statt. Zuvor fährt die Formel E noch in Sao Paulo und Tokio.

Zurück

1 Kommentare

Luca ·

Die wichtigste Frage die wir uns stellen müssen ist ob der Atack Charge eingefügt wird. Meiner Meinung nach würde bei einen Doubel Header ein Rennen mit Atack Mode und ein Rennen mit Atack Charge das Rennwochenende deutlich spannender werden, da man zwei von Grund auf unterschiedlich Rennen hätte. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass der Atack Charge in Misano schon eingeführt wird.

Antwort von Tobias Wirtz

Hi Luca,

das wird ganz davon abhängen, wie die Tests mit den Attack-Chargern in Sao Paulo und Tokio laufen werden. Sollten dabei erneut Probleme auftreten, kann ich mir eine Einführung in Misano nicht vorstellen, um ganz ehrlich zu sein.

Gruß, Tobi

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 7.
Advertisement