Formel E

Nach Gen3-Launch: Formel-E-Teams veröffentlichen Konzept-Lackierungen auf neuem Auto

Timo Pape

Timo Pape

Nissan-Gen3-Concept-Livery

Der Vorhang ist gefallen: Die Formel E präsentierte am Donnerstagabend in Monaco erstmals sein neues Gen3-Fahrzeug der Öffentlichkeit. Nur wenig später meldeten sich auch einige Formel-E-Teams zu Wort und veröffentlichten Bilder mit ihren eigenen Konzeptlackierungen auf dem neuen Elektrorennwagen. Wir haben alle Bilder und Videos in diesem Artikel für dich gesammelt.

Eines der Teams, die bereits einen Designer an das neue Gen3-Chassis gesetzt haben, ist Jaguar. Die Briten beliefern in der kommenden Saison ihr neues Kundenteam Envision mit Antrieben. Passenderweise hat auch das chinesisch-britische Privatteam seine aktuelle giftgrüne Lackierung auf die Gen3-Renderings gepackt. Mahindra Racing war wenig später der dritte Rennstall, der dem Fahrzeug einen neuen Look überstülpte. Am späten Donnerstagabend folgte noch Nissan mit einer typisch japanischen Kirschblüten-Optik.

"Alle bei Jaguar TCS Racing sind begeistert, dass wir unsere Testlackierung für unser Gen3-Auto mit einem frischen, modernen Design enthüllen können", sagt Jaguar-Teamchef James Barclay. "Die abstrakte Lackierung markiert einen mutigen Look für das Team, während wir uns auf die nächste Ära der Formel E vorbereiten."

"Die Gen3 ist ein wichtiger Meilenstein für die Weltmeisterschaft mit dem fortschrittlichsten Elektro-Rennwagen, den wir je gesehen haben", so Barclay weiter. "Wir erwarten, dass die neuen Gen3-Rennwagen noch schnellere, aufregendere und dramatischere Rad-an-Rad-Action auf neuen innerstädtischen Rennstrecken bieten werden. Wir freuen uns darauf, mit diesem neuen Auto und dieser neuen Technologie gegen die Besten anzutreten."

D'Ambrosio: "Gen3-Auto verkörpert voll und ganz, wofür die Formel E steht"

ROKiT Venturi Racing veröffentlichte zwar keine eigenen Konzeptlackierungen, gab aber trotzdem eine Mitteilung zur Einordnung des neuen Gen3-Autos heraus. Teamchef Jerome d'Ambrosio kommentiert den Launch wie folgt: "Das Gen3-Auto zeigt die Innovation, die Leistung und die greifbaren Möglichkeiten der Elektrofahrzeugtechnologie und verkörpert voll und ganz, wofür die Formel E steht."

"Optisch sieht das Auto extrem futuristisch aus, aber der aufregendste Aspekt liegt unter der Karosserie", so der ehemalige Formel-E-Fahrer weiter. "Dieses Auto ist leistungsstärker und leichter als alles, was wir in der Vergangenheit gefahren sind, aber es ist auch der technologisch fortschrittlichste elektrische Rennwagen der Welt. Er markiert in fast jedem Bereich einen gewaltigen Schritt nach vorn."

"Wie der Schritt von der Gen1 zur Gen2 ist auch die Gen3-Technologie ein Beweis für den unglaublichen Beitrag der Formel E zur Etablierung von Elektrofahrzeugen. Ich bin sehr gespannt darauf, was diese neue Generation des Rennsports bringen wird", so d'Ambrosio.

Porsche zeigt Video vom Fahrzeug-Launch in Monaco

Manche Teams posteten zudem Videos vom Launch in Monaco, so auch Porsche oder DS Techeetah. Der Clip im unten stehenden Tweet zeigt das neue Gen3-Fahrzeug aus allen Perspektiven.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?
Advertisement