Formel E

Mit Norman Nato & Sacha Fenestraz: Nissan verkündet Fahrerpaarung für Formel-E-Saison 2023

Timo Pape

Timo Pape

Norman-Nato-Sacha-Fenestraz-Nissan-Formula-E-Announcement

Nissan tritt in der kommenden Formel-E-Saison 2023 mit einem vollkommen neuen Fahrer-Line-up an. Wie die Japaner am Dienstagmorgen bekannt gaben, greifen zum Start der Gen3-Ära Routinier Norman Nato und Neuling Sacha Fenestraz ins Lenkrad. Die beiden folgen bei Nissan auf Maximilian Günther und Sebastien Buemi, deren künftige Stationen noch nicht offiziell verkündet wurden.

Mit der Verpflichtung von Nato setzt Nissan wie vor einigen Wochen angekündigt auf Erfahrung. Nach seinem ersten Formel-E-Sieg beim Berlin E-Prix 2021 mit Venturi verließ der Franzose die Formel E und nahm für ein Jahr an der Langstrecken-WM WEC teil. Der 30-Jährige blickt auf eine erfolgreiche Juniorenkarriere zurück, in der er Rennen in der Formel Renault 3.5, der GP2 und der FIA Formel 2 gewann. 2020 belegte er den zweiten Platz bei den 24 Stunden von Le Mans.

Fenestraz hingegen geht quasi als Rookie in die Saison 2023, wenngleich er beim Saisonfinale in Seoul unverhofft vorzeitig zu seinem Formel-E-Debüt kam, als er den verletzten Antonio Giovinazzi bei Dragon vertrat. Der französisch-argentinische Youngster gewann 2019 den Titel in der Japanischen Formel 3 und tritt im Land es Nissan-Hauptsitzes weiterhin in der Super Formula und der GT500-Klasse der Super GT-Meisterschaft an. Im Jahr 2022 hat der 23-Jährige bisher in beiden Meisterschaften einen Sieg errungen und führt derzeit die Super GT-Wertung an.

"Kombination aus Erfahrung & der Möglichkeit, neue Talente zu fördern"

"Dies ist ein bedeutender Moment für das Team, da wir nun in die Gen3-Ära starten. Wir freuen uns sehr, sowohl Norman als auch Sacha an Bord begrüßen zu dürfen", sagt Nissan-Motorsportchef Tommaso Volpe. "Saison 9 wird unsere erste Saison sein, in der wir als ein Team antreten, nachdem Nissan Anfang des Jahres e.dams übernommen hat und die Partnerschaft mit McLaren Racing eingegangen ist."

"Dies markiert eine neue Ära für das Nissan Formula E Team, und wir glauben, dass eine Kombination aus Erfahrung und der Möglichkeit, neue Talente zu fördern, im Moment die richtige Balance für uns ist", so Volpe weiter. "Mit Norman und Sacha haben wir zwei starke Fahrer gefunden, die unsere Vision erfüllen: Norman hat sich in der Formel E und in anderen Serien als sehr talentierter Fahrer erwiesen und bringt eine Fülle von Erfahrungen und Fähigkeiten in das Team ein."

"Was Sacha betrifft, so haben wir seine Fortschritte und Leistungen in den letzten Jahren verfolgt und waren sehr beeindruckt. Wir glauben, dass er großes Potenzial hat und dass dies der richtige Zeitpunkt ist, ihn in das Team zu holen. Ich kann es kaum erwarten, die beiden in unserem neuen Nissan-Gen3-Auto auf der Rennstrecke in Aktion zu sehen."

Volpe verabschiedet Buemi & Günther

"Gleichzeitig möchte ich die Gelegenheit nutzen, um Sebastien Buemi und Maximilian Günther für ihre harte Arbeit, ihr Engagement und ihre Hingabe während der letzten Saison zu danken. Sie war für uns zwar herausfordernd, aber auch entscheidend", bestätigt Volpe den Abgang seines bisherigen Fahrerduos. "Vor allem Seb hat in der Geschichte unseres Teams eine große Rolle gespielt, nachdem er acht Jahre lang bei e.dams war, davon vier Jahre bei Nissan."

"Mit ihm sind wir über die Jahre gewachsen und haben uns weiterentwickelt. Seine enormen Leistungen, seine Beharrlichkeit und sein Enthusiasmus werden immer ein Teil dessen sein, was wir sind. Sowohl Seb als auch Max in unserem Team gehabt zu haben, macht uns sehr stolz. Wir wünschen ihnen viel Erfolg für ihre weitere Karriere, alles Gute für ihre neuen Unternehmungen und sind offen für künftige Kooperationen."

Die neue Formel-E-Saison beginnt am 14. Januar 2023 in Mexiko-Stadt. Bis dahin wird sich Nissan vor allem auf die Entwicklung seines neuen Gen3-Fahrzeugs konzentrieren und das neue Kundenteam McLaren ins Boot holen.

Übersicht: Wer mit wem in der Gen3-Ära?

Slot Gen2-Team Gen2-Hersteller Gen3-Team Gen3-Hersteller Fahrer 1 Fahrer 2
1 Andretti BMW Andretti Porsche Jake Dennis Andre Lotterer
2 Dragon Penske Dragon DS Automobiles Jean-Eric Vergne Stoffel Vandoorne
3 DS Techeetah DS Automobiles Zukunft offen Zukunft offen vakant vakant
4 Envision Audi Envision Jaguar Nick Cassidy Sebastien Buemi
5 Jaguar Jaguar Jaguar Jaguar Mitch Evans Sam Bird
6 Mahindra Mahindra Mahindra Mahindra Oliver Rowland Lucas di Grassi
7 Mercedes Mercedes McLaren Nissan vakant vakant
8 Nio 333 Nio 333 Nio 333 Nio 333 Sergio Sette Camara Dan Ticktum
9 Nissan Nissan Nissan Nissan Norman Nato Sacha Fenestraz
10 Venturi Mercedes Maserati Maserati Edoardo Mortara (Nyck de Vries)
11 Porsche Porsche Porsche Porsche Pascal Wehrlein Antonio Felix da Costa
12 Audi Audi ABT Mahindra Robin Frijns Nico Müller

fett = offiziell bestätigt

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.
Advertisement